1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SKV Beienheim: Magerkost mit Punktgewinn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uwe Born

Kommentare

(ub). Vor der Partie gegen Königstein zu viele Corona-Fälle in den eigenen Reihen, dann der Steinfurther Personalmangel: Die Folge für den Gruppenliga-Dritten SKV Beienheim waren zwei Wochen Zwangspause nach 15 ungeschlagenen Spielen. Klar, dass SKV-Spielertrainer Maximilian Esposito und seine Team-Kollegen diese stolze Serie im Duell bei der abstiegsgefährdeten DJK Bad Homburg auszubauen beabsichtigten.

Die Rechnung ging nur teilweise auf, zumal sich die Beienheimer am Sonntag gegen die Taunusstädter zum Auftakt einer knüppelharten Woche mit weiteren Spielen im Hochtaunuskreis (Dienstag beim FC-TSG Königstein, Freitag bei der Usinger TSG) mit einem 2:2 (1:1)-Remis begnügen mussten.

»Da war mehr drin«, meinte Beienheims Pressesprecher Stefan Raab. Leider hätten die teaminternen Abläufe nur selten funktioniert: »Und deshalb wurde den Zuschauern nur magere Fußballkost geboten«.

Die Esposito-Elf erwischte zwar den besseren Start, doch im Abschluss haperte es: Freistöße von Karim Döring (18.) und Steffen Münk (30.) sowie Andrei Dogots Versuch (19.) brachten den Gästen jedoch nicht den gewünschten Ertrag. Dafür traf Bad Homburg in die Vollen, und zwar in der 41. Minute durch Julian Paul aus 25 Metern exakt in den rechten Winkel. Steffen Münk egalisierte quasi umgehend (44.) per Strafstoß (Foul an Denis Ehrlicher) zum 1:1-Pausenstand.

Ab der 54. Minute, als DJK-Stürmer Orkan Beslen allzu lässiges Verhalten der SKV-Defensive mit dem 2:1 bestrafte, mussten die Beienheimer erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Nur gut, dass Cristian Bodea doch noch eine Lücke fand. Für Owen Hare Mitte der zweiten Hälfte eingewechselt, zielte der Außen nach 71 Minuten zwar knapp daneben, traf aber sechs Minuten später zum 2:2 ins Schwarze. Gegen seinen knallharten Schuss ins rechte Eck gab’s für DJK-Torwart Felix Martini jedenfalls nichts zu halten.

SKV Beienheim: Kitler - Muntean, Darren Lee Hare, Dogot, Döring (88. Bindewald) - Reichardt, Eiser, Walther - Ehrlicher, Owen Hare (55. Bodea), Münk.

Im Stenogramm/Schiedsrichter: Thomas Vogel (Großen-Linden). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 (41.) Paul, 1:1 (44.) FE Münk, 2:1 (54.) Beslen, 2:2 (77.) Bodea.

Auch interessant

Kommentare