Basketball

Skyliners-Partie muss ausfallen

  • Vonred Redaktion
    schließen

(bf). Die für Samstag um 18 Uhr angesetzte Partie der Frankfurt Skyliners bei der BG Göttingen musste kurzfristig verschoben werden. Entsprechend der Spielordnung der Basketball-Bundesliga haben die Hessen einen Antrag auf Spielverlegung gestellt, der von der BBL genehmigt wurde. Über die Neuansetzung der Begegnung ist noch nicht entschieden.

Hintergrund der Spielverlegung ist, dass bei den Frankfurtern im Laufe der Woche im Rahmen der durch die Liga empfohlenen sowie weiteren, freiwillig durch den Club organisierten PCR-Testungen mehrere positive Corona-Fälle aufgetreten sind. Dadurch stehen den Skyliners für die Begegnung weniger als acht Stammspieler zur Verfügung.

Das Team wurde weitestgehend isoliert und die schon strengen Hygienemaßnahmen noch weiter verschärft. Bisher ist der Krankheitsverlauf bei den erkrankten Spielern - auch dank der Impfungen - durchgehend eher mild.

Ob auch das folgende Heimspiel gegen s. Oliver Würzburg (Sonntag, 23. Januar um 15 Uhr) neu terminiert werden muss, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entschieden werden.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare