1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Skyliners streben eine Wildcard an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(tt). Die Frankfurt Skyliners sind der einzige Bewerber für das Wildcardverfahren der Basketball-Bundesliga (BBL). Das teilte Jens Staudenmayer, der sportliche Leiter der BBL auf Anfrage unserer Redaktion mit. »Am Donnerstag wird es eine Klubtagung geben, wo die Frankfurter ihre Bewerbung noch einmal vorstellen«, sagte er. Anschließend erfolgt die Abstimmung der Klubs, dem Mehrheitseigner der BBL.

Anschließend erfolgt noch eine telefonische Abstimmung mit dem Minderheitseigner, dem Deutschen Basketball-Bund (DBB). Am Donnerstagmittag fällt die Entscheidung.

Das Wildcardverfahren wurde nötig, weil nur einer der sportlichen Aufsteiger der zweiten Liga, die Rostock Seawolves, einen Lizenzantrag für die BBL gestellt hat. Für die Wildcard müssten die Skyliners 700 000 Euro bezahlen. Für die kommende Saison wären das 450 000 Euro, im Jahr darauf 250 000 Euro.

Auch interessant

Kommentare