1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

So lief die EM für Marc vom Hagen

Erstellt:

Von: Michael Nickolaus

Kommentare

_3aSPOLSPORT221-B_123107_4c
Marc vom Hagen war zweitbester deutscher Spieler bei der Ü50-Europameisterschaft. © Red

Marc vom Hagen vom Golfclub Bad Nauheim war zweitbester deutscher Spieler bei der Ü50-Europameisterschaft in Estland.

Marc vom Hagen vom Golfclub Bad Nauheim ist mit Platz 22 von den Europameisterschaften der Altersklasse Ü50 zurückgekehrt. Auf dem schwer zu spielenden Kurs Pärnu Bay Golf Links in Estland hatte vom Hagen Runden mit 79 und zweimal 76 Schlägen ins Clubhaus gebracht.

»Der Platz hatte es in sich, die Fahnen waren sehr tricky gesteckt. Trotz dem Frust über den hohen Score hat’s sehr viel Spaß gemacht, dort dabei sein zu können«, sagt der Team-Europameister, der beim Einzelwettkampf nun als zweitbester deutscher Spieler die Runden beenden konnte.

Die im Jahr 2015 eröffnete Anlage ist nach eigenen Angaben der erste Linksplatz im Baltikum. Der Par 72-Course zeichnet sich durch breite Fairways und weitläufige Sandflächen sowie mehrstufige Grüns aus. Phasenweise bestehen die Waste Areas aber auch einfach nur aus Wasser.

Nach Tag eins lang vom Hagen sieben über Par, auch die Konkurrenz hatte so ihre Probleme mit dem Platz. »Man musste den Ball sehr sauber treffen. Manche Spielsituationen gehören in Deutschland nicht zum Alltag. Da musste man sich einstellen.« Entsprechend verbessern konnte sich der ehemalige Deutsche Amateurmeister in den Runden zwei und drei. Die vorderen Plätze machten die Teilnehmer aus England unter sich aus.

Auch interessant

Kommentare