1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Sport-Union siegt im Kopf-an-Kopf-Duell

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

_2DurchgangGauMannschaft_4c
In Karben wurden Gau-Titel und Startplätze für die Bezirksmeisterschaften vergeben. © pv

(pm). Die Sporthalle der Kurt-Schumacher-Schule in Karben war Austragungsort des zweiten Rundenwettkampfs im Gerätturnen weiblich. Mit diesem Wettkampf wurden die Gau-Mannschaftsmeister des Turngau Wetterau-Vogelsberg gekürt und Startplätze für die nächste Runde, die Bezirksmeisterschaft vergeben.

Zunächst starteten alle Mannschaften im Kür-Modifiziert-Bereich. Die Übungen wurden individuell zusammengestellt. Alle drei Wettkämpfe waren in der Hand der TG Groß-Karben. Im Wettkampf LK 2 siegte die Mannschaft der TG mit 269,60 Punkte. Diese Punktzahl setzt sich aus den Ergebnissen des ersten Mannschaftswettkampfes im Juni und dem nun zweiten Wettkampf zusammen. Die Mannschaft konnte sich bei diesem Wettkampf sogar um vier Punkte nochmals steigern und nimmt am Bezirkswettkampf teil.

Im Wettkampf LK 3 erturnte die Mannschaft von Groß-Karben 245,25 Punkte und konnte sich ebenfalls ohne Gegner die Goldmedaille sichern.

Auch der Wettkampf LK 4, die niedrigste Stufe im Kür-Bereich, wurde nur von Turnerinnen der TG bestritten. Auch sie konnten sich im Gegensatz zum ersten Wettkampf steigern und erturnten 264,60 Punkte und fahren nach Dillenburg zur Bezirksmeisterschaft.

Ebenfalls am Vormittag wurde der Wettkampf in der P3/4 ausgetragen. Auch hier gingen nur acht Turnerinnen von Groß-Karben an den Start. Die Jüngsten konnten ihr Können ebenfalls verbessern und sicherten sich die Goldmedaille mit 306,50 Punkten.

Im Wettkampf P5 ging die Mannschaft des TSV Butzbach allein an die Geräte. Das Team turnte bis auf 0,5 Punkte Unterschied exakt die gleiche Punktzahl, wie im ersten Wettkampf, was selten vorkommt. Diese sechs Mädchen werden ihren Verein und den Turngau ebenso auf den Bezirksmeisterschaften vertreten.

Im Durchgang am Nachmittag wurde es dann etwas spannender: Drei unterschiedliche Wettkämpfe wurden geturnt und überall gab es mehr als eine Mannschaft. Am vollsten und spannendsten war der Rahmenwettkampf P4 der jungen Mädchen im Alter von elf Jahren und jünger. Hier gingen insgesamt sechs Mannschaften an den Start und Platz sechs belegte die Mannschaft des TSV Butzbach mit 279 Punkten. Mit 283,5 Punkten schafft es die Mannschaft II des Karbener Sportvereins auf Platz fünf. Mit einem größeren Punkteabstand setzte sich die Mannschaft I des Karbener Sportvereins vor ihren Vereinskameradinnen auf Platz vier ab (219,15 Punkten). Mit rund einem Punkt Vorsprung sicherte sich die TG Friedberg die Bronzemedaille. Die sieben Mädchen erturnten zusammen 292,90 Punkte. Bei der Vergabe der Silber- und Goldmedaille wurde es noch einmal spannend: Im Juni belegten die Turnerinnen des TV Berstadts noch den zweiten Platz, jetzt hätten sie von den Punkten her den ersten Platz erzielt. Zusammengerechnet reichte es nur knapp für Platz zwei mit 298,55 Punkten. Die Goldmedaille holte sich die Mannschaft der Sport-Union Nieder-Florstadt mit 301,30 Punkten. Dieses große Starterfeld lässt auf eine gute Zukunft im Turnen der Mädchen hoffen.

Im Wettkampf P5/6 traten wieder zwei Mannschaften an: Ihren Vorsprung vom ersten Wettkampf konnte die Mannschaft der Sport-Union Nieder-Florstadt nochmals ausbauen und somit sicherten sich die fünf Mädchen Platz eins mit 346,90 Punkten vor dem Karbener Sportverein mit 325,50 Punkten. Jedoch werden beide Mannschaften in der nächsten Runde in Dillenburg an den Start gehen.

Im größten Pflichtstufen-wettkampf, in dem die Abfolge der Turnelemente genau vorgegeben ist, sind drei Mannschaften an den Start gegangen. Die Turnerinnen der TG Friedberg belegten mit 304,80 Punkten den dritten Platz, hinter dem Karbener Sportverein mit 317,90 Punkten. Den Sieg sicherte sich - wie schon im ersten Wettkmapf - die Mannschaft der Sport-Union mit 383,55 Punkten. Florstadt und Karben fahren ebenfalls auf die Bezirksmeisterschaften.

Auch interessant

Kommentare