1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SSC Bad Vilbel: Ein vielversprechender Start

Erstellt:

Kommentare

KS_20210925_wz_052_29092_4c
Amelie Krimphoff und der SSC Bad Vilbel sind mit einem Sieg in die 3. Liga startet. © Jürgen Keßler

Der SSC Bad Vilbel überzeugt zum Start der 3. Volleyball-Liga der Frauen mit einem 3:0-Erfolg gegen Konstanz und kann noch einen Neuzugang in seinen Reihen begrüßen.

(pm). Zum Start der 3. Volleyball-Liga der Damen konnte der SSC Bad Vilbel einen 3:0-Erfolg gegen Konstanz feiern.

Mit Friedericke Steininger, einer Mittelblockerin, konnte das Trainer-Duo Christoph Haase/Pascal Raisig in der Woche vor dem Saison-Auftakt einen weiteren Neuzugang begrüßen. Sie fehlte zum Auftakt auf Grund von Passformalitäten aber ebenso wie Finja Prokein (Bänderriss).

In der Grundaufstellung Julia Elbert, Jeannette Pfeiffer, Anna Wrede, Anna Laschewski, Amelie Krimphoff, Lisa Hornung und Lisa Merzbach auf der Liberoposition starteten die Bad Vilbeler Tulpen ins Spiel. Es entwickelte sich ein Auf und Ab, und die Führung wechselte ständig. Beim Stand von 18:18 setzte sich der SSC dann mit konstant druckvollen Aufschlägen von Kapitänin Anna Laschewski und einer immer stärkeren Abwehr rund um Lisa Merzbach ab und gewann den Satz nach einer irren Serie mit 25:18.

Der zweite Durchgang war von Beginn an durch die guten Aufschläge des SSC geprägt - dieses Mal war es Jeannette Pfeiffer, die das frühe 5:1 herausholte und somit gleich wieder für positive Stimmung auf dem Feld und der Bank sorgte. Die Führung brachte Sicherheit ins Spiel, und so punkteten die SSClerinnen immer wieder sicher über Amelie Krimphoff, Lisa Hornung und Anna Wrede. Der SSC schaffte es zudem immer wieder, nach kurzen Punkteserien der Gäste, zurückzukommen und selbst nachzulegen. Und so gewann Bad Vilbel den zweiten Durchgang mit 25:18.

Das druckvolle Spiel nahm man mit in den dritten Satz und ging erneut in Führung. Lara Prokein und Natascha Raisig kamen im Doppelwechsel und knüpften nahtlos an die Leistungen von Julia Schwarzlose und Anna Laschewski an. Die SSClerinnen ließen nichts anbrennen und gewannen den Satz erneut mit 25:18 und das Spiel mit 3:0.

SSC Bad Vilbel: Feil, Freund, Hornung, Kreusel, Krimphoff, Laschewski, Merzbach, Pfeiffer, Prokein, Raisig, Schwarzlose, Stricker, Uyumaz und Wrede.

Auch interessant

Kommentare