1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Starke Teamleistung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

KS_20210925_wz_051_03022_4c
Anna Laschewski und Bad Vilbel gelingt gegen Offenburg ein wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg. © Jürgen Keßler

(pm). Einen ganz wichtigen 3:1-Erfolg haben die VolleyballDamen des SSC Bad Vilbel in der Dritten Liga Süd gegen den direkten Tabellennachbarn des VC Offenburg gefeiert. Das Hinspiel, dass der SSC knapp mit 3:2 gewonnen hatte, war noch in den Hinterköpfen aller Spielerinnen.

Mit einem erneut stark dezimiertem Kader traten die SSClerinnen zum ersten Heimspiel im neuen Jahr an. Die Gäste aus Offenburg legten furios los und punkteten vor allen Dingen über die Mittelangriffsposition nach exzellenten Annahmen und Zuspielen. »Es konnte einem da schon etwas Angst und Bange werden, denn in der frühen Spielphase haben wir praktisch keinen Zugriff auf Offenburg bekommen«, erklärte Trainer Christoph Haase. So führten die Gäste zur Satzhälfte mit 16:12. Libera Yasmin Lotz spielte mit Jeannette Pfeiffer in der Abwehr dann jedoch groß auf, Julia Elbert steuerte im Zuspiel die Angriffsaktionen so, dass der SSC immer wieder zu Punkten kam, sich zurückkämpfte und den Satz noch mit 25:23 gewann.

In Durchgang zwei war es nun der SSC, der auf 12:7 davonzog. Von diesem Rückstand erholten sich die Gäste aus Offenburg zwischenzeitlich zwar noch einmal, aber am Ende machten Anna Laschewski und Ornela Doerr im Block den Deckel drauf und so hieß es 25:19 für Bad Vilbel.

Im dritten Abschnitt spielte Offenburg befreit auf und die Gastgeberinnen agierten nicht mehr so druckvoll, sodass am Ende der VC die Nase knapp vorn hatte (25:22).

In Gedanken war das Haase-Team am Beginn des vierten Satzes kurz beim Hinspiel, das in den fünften Satz ging. Doch unter anderem durch die nun stark aufspielende spätere MVP Vanessa Stricker gelang ein deutliches 25:11 und damit auch das Spiel mit 3:1 zu entscheiden.

»Ein wichtiger Sieg fürs Team, denn nach dem coronabedingten Ausfall des letzten Spieltages galt es heute wieder Fuß zu fassen und die Weichen wieder ein bisschen mehr auf Klassenerhalt zu stellen und das ist uns gelungen. Das Team konnte heute in den entscheidenden Situationen im Kollektiv den Schalter umlegen und eine starke Leistung abrufen«, freute sich Haase.

Auch interessant

Kommentare