1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Start in »Monat der Wahrheit«

Erstellt:

Von: Daniela Pieth

Kommentare

(pie). Für die HSG Wetzlar startet mit dem Sonntagspiel beim Bergischen HC (16.05 Uhr) der »Monat der Wahrheit«. Trainer Benjamin Matschke sagte im Hinblick auf die Partien beim BHC, gegen Leipzig, in Minden, gegen den HSV und in Hannover, dass es nun gelte, den 0:8-Start zu reparieren. Der Druck wächst auf den Tabellenzwölften der Handball-Bundesliga.

Ein bisschen Verletzungspech verfolgt die Truppe aus Wuppertal und Solingen. In der Vorbereitung fehlten mit Fabian Gutbrod und Neuzugang Djibril M’Bengue zwei Schlüsselspieler im Rückraum. Beide sind wieder fit, brauchen aber Zeit, bis sie in die Saison gefunden haben. Nach der Verletzung von Simen Schönningsen ist aber vor allem M’Bengue gefordert. Er ist nun der einzige Linkshänder im Rückraum. Schwer wiegt der Ausfall von Lukas Stutzke, der nicht nur als Torschütze fehlt. Altmeister Csaba Szücs hat bisher noch kein Saisonspiel bestritten. Ob er gegen Wetzlar zur Verfügung steht, entscheidet sich kurzfristig.

HSG-Trainer Matschke kann indes mit fast voller Kapelle nach Wuppertal fahren. Nur der Langzeitverletzte Stefan Cavor fehlt.

Auch interessant

Kommentare