1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Stewens erkämpft sich Bronze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

ThomasundAmaliyaEM2022_2_4c_2
Thomas Stewens, hier mit Trainerin Amaliya Sharoyan, sichert sich Bronze bei der Senioren-EM. © pv

(bf). Zum Abschluss der Hallen-Saison zog es Weltrekordhalter Thomas Stewens vom SV Fun-Ball Dortelweil noch mal in internationale Leichtathletik-Gefilde. Bei den European Indoor Masters, den Europameisterschaften der Senioren, sicherte er sich im portugiesischen Braga die Bronzemedaille im Fünfkampf. Begleitet wurde er von Trainerin Amaliya Sharoyan.

Direkt in der ersten Disziplin ereilte den Wetterauer ein Schock: Über 60 m Hürden konnte Stewens keine gültige Zeit auf die Bahn bringen, womit er direkt mit null Punkten in der Wertung startete. Nun galt es, möglichst viele Zähler in den verbleibenden vier Disziplinen zu sammeln und Plätze gutzumachen. Das gelang auch: Im Weitsprung (5,34 m), im Kugelstoßen (13,10 m) und beim abschließenden 1000-m-Lauf (3:04.98 Min.) brachte Stewens überragende Leistungen. Auch im Hochsprung konnte er einige Punkte auf die Konkurrenz wettmachen, obwohl er mit 1,54 m etwas unter seinen eigenen Ansprüchen blieb. So schaffte der Fun-Ball-Athlet doch noch den Sprung auf das Treppchen. Mit 3314 Punkten schnappte er sich - trotz der anfänglichen Nuller-Wertung - noch die Bronzemedaille.

Auch interessant

Kommentare