1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SV Gronau: Erneut frühe Gegentore

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Zu viele Fehler! Beim TSV Vatanspor Bad Homburg unterlag der SV Gronau in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West mit 1:3 (1:2). Nach erneuten zehn Minuten Tiefschlaf am Anfang erholte man sich nicht final von zwei frühen Gegentoren und ging ohne Punkte vom Platz. In der zweiten Hälfte trat das Team verbessert auf - aber nicht gut genug.

»Es fällt der Mannschaft aktuell schwer, ihre Leistung abzurufen, die in den Testspielen da war. Wir machen zu viele Fehler«, sagte Gronau-Sprecher Stefan Firla nach Abpfiff.

Die ersten Fehler gleich nach wenigen Minuten: Wie schon gegen Friedrichsdorf vor einer Woche kassierte man früh den ersten Gegentreffer durch Pierre Massfeller (6.). Gute zehn Minuten später legte Vatanspor nach: Wieder Massfeller, wieder drin, 0:2. Vatanspor hatte anschließend die Dominanz, ließ die Gronauer bei schlechter Chancenverwertung noch gut wegkommen. So gelang es den Wetterauern durch Elvir Pintol (31.) nach einer halben Stunde, zumindest den 1:2-Anschluss zu erzielen.

In Durchgang zwei zeigte sich Gronau wesentlich stabiler, kam nach 60 Minuten zu einer Doppelchance - ferner vergaben Pintol und Lyczarz. Die Drangperiode fand mit dem 3:1 der Gastgeber durch Sami Rachdi (71.) allerdings ein jähes Ende, wonach Vatanspor den Sieg nach Hause fuhr.

Gronau bleibt nach der Niederlage auf Rang 18. Der Abstand zu den Nicht-Abstiegsrängen hat sich vergrößert. Es wird Zeit, dass man die erhofften Punkte nach Hause holt, wenn das Ziel Klassenerhalt noch realistisch bleiben soll.

SV Gronau: Gruchot; Adu, Flachsel, Samoila (75. Karic), Pierau, Lyzcarz, Yigin, Pintol, El Fechtali, Mehmedinovic, Ivanov (70. Flachsel).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Jantz (Wiesbaden). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (6.) Pierre Massfeller, 2:0 (15.) Massfeller, 2:1 (31.) Pintol, 3:1 (71.) Rachdi.

Auch interessant

Kommentare