1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SV Gronau pfeift aus dem letzten Loch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Irgendwie ist die Luft raus beim SV Gronau. Und das ist teilweise auch verständlich. Der Abstieg der Mannschaft aus der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West steht fest. Jetzt will man die restlichen Spiele eigentlich noch ordentlich über die Bühne bekommen. Am Sonntag kassierte die Mannschaft aber eine 0:6-Pleite gegen den FSV Friedrichsdorf. Es fehlte der Drang nach vorne, die Passgenauigkeit, die Sicherheit.

Die Spielweise war geprägt von Fehlpässen und nicht ligatauglich.

Die Gronauer starteten erneut ohne Stanimir Ivanov und Ion Samoila, die nach ihren Roten Karten im Spiel gegen Seckbach für zehn Wochen gesperrt wurden. Man habe Einspruch gegen die Urteile eingelegt, ließ Gronau-Sprecher Stephan Firla verlauten. Entsprechend war man gegen Friedrichsdorf äußerst dünn aufgestellt. Erinnerungen an die Rumpf-Elf aus der Hinrunde wurden wach.

Der FSV Friedrichsdorf, ebenfalls zuletzt im Schongang, schnappte sich früh den Ball und riss das Spiel an sich. Patrick Bussian sorgte nach zehn Minuten für das 1:0 für die Gäste, kurze Zeit später legte Francesco Marino (14.) bereits das 2:0 nach. Mit seinem Treffer nach 34 Minuten sorgte Marko Mijailovic für den 3:0-Pausenstand, ehe auch Gronau sich mal vorne blicken ließ: Ein Lattentreffer von Ermin Mehmedinovic hielt Gästekeeper Etienne Schmidt auf Trab, mehr war nicht drin für die Bad Vilbeler Vorstädter.

Folglich brachte die zweite Halbzeit keine Wende, sondern hatte weiterhin dominante Gäste für die Zuschauer zu bieten: Patrick Bussian (53.) und Robin Pflüger (59.) erhöhten kurz nach Wiederbeginn auf 5:0. Wenig später machte Benjamin Celikci (71.) das halbe Dutzend voll.

»Das Spiel gegen Seckbach hat uns das Genick gebrochen, davor war noch Aufbruchstimmung zu spüren. Jetzt haben wir bereits die KOL vor Augen«, zog Firla Bilanz.

SV Gronau: Bouziz; Flachsel, Pierau, Lyzcarz, Yigin, El Fechtali, Mehmedinovic, Ivanov (70. Roth), Adu, Appiah, Pintol.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Scherthan (Bischofsheim). - Zuschauer: 30. - Tore: 0:1 (10.) Bussian, 0:2 (14.) Marino, 0:3 (34.) Mijailovic, 0:4 (53.) Bussian, 0:5 (59.) Pflüger, 0:6 (71.) Celikci.

Auch interessant

Kommentare