1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SV Rosbach: Handballer künftig unter dem Dach des TV Petterweil

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Hett

Kommentare

(hep). Die Handball-Mannschaften des SV Rosbach spielen künftig unter dem Dach des Handball-Oberligisten TV Petterweil. Beide Vereine besiegeln jetzt durch die Zustimmung der Vorstände ihrer Gesamtvereine die durch ihre Handball-Abteilungen vorbereitete, künftige Zusammenarbeit.

Die Kooperation soll zur Förderung des Handball Sports in beiden Kommunen beitragen. »Die Handball-Abteilung des SV Rosbach bleibt bestehen, und für unsere Mitglieder in Rosbach wird sich nichts verändern«, erklärt Ralf Morres, Handball-Abteilungsleiter des Sportvereins. Die Herren-Mannschaft seines Vereins wird in Zukunft als dritte Mannschaft des TV Petterweil an den Start gehen. Gleiches gilt auch für die Jugendmannschaften. Die männliche C-Jugend als auch die gemischte E-Jugend und die Minis werden künftig als Petterweiler Spieler und Spielerinnen vom Handballbezirk Gießen in den benachbarten Bezirk Wiesbaden/Frankfurt, dem Petterweil angehört, wechseln.

»Alle bleiben Mitglied in unserem Verein, erhalten aber zusätzlich eine beitragsfreie Mitgliedschaft beim TV Petterweil, um die Voraussetzung für das Umschreiben der Spielerpässe zu schaffen«, werden die organisatorischen Schritte beschrieben. Annähernd 20 Männer und 50 Jugendliche werden somit demnächst neue, gelb-schwarze Spielkleidung tragen.

Handball-Training wird künftig an beiden Standorten angeboten werden. »Endlich sind wir in der Lage, handballbegeisterten Jugendlichen auch in Rosbach eine größere Perspektive aufzeigen zu können«, freut sich Morres über die neuen Möglichkeiten. »Bisher konnten wir in vielen Altersbereichen keine Mannschaften stellen, da nicht ausreichend Spieler vorhanden waren. Gerade im weiblichen Bereich haben wir dadurch viele Mädchen verloren. Jetzt erhalten sie die Möglichkeit ihren Sport weiter bei uns auszuüben, ohne dafür zu einem anderen Verein wechseln zu müssen«, zeigt der Rosbacher Handballabteilungsleiter positive Aspekte der neuen Gemeinsamkeit auf.

Ähnlich sieht es auch Andreas Creutz, der zweite Vorsitzende des Gesamtvereins. »Die Entscheidung unserer Handball-Abteilung, neue Wege zu gehen, begrüße ich. Wir werden dadurch nicht nur weiterhin den Handball-Sport anbieten, sondern erhalten auch die Möglichkeit das Angebot auszudehnen«, äußert er sich.

Positive Rückmeldungen erhält man auch aus Petterweil. »Neben der Tatsache über eine weitere, dritte Herren-Mannschaft zu verfügen, freue ich mich darüber, dass wir Jugendspielern nicht nur in allen Altersklassen, sondern auch auf unterschiedlichen Leistungsebenen eine Perspektive anbieten können«, sagt Dr. Rupert Pfeiffer, der Abteilungsleiter Handball im TV Petterweil.

Auch interessant

Kommentare