1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tabellenführer ist Nummer zu groß

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(pm). Eine 3:9 (1:3, 1:2, 1:4)-Niederlage kassierten die Roten Teufel Bad Nauheim in der Eishockey-Hessenliga beim ungeschlagenen Tabellenführer EJ Kassel 89ers. Zumindest konnte der Minikader (zehn Feldspieler) vor 289 Zuschauern in der Kasseler Eissporthalle eine zweistellige Gegentoranzahl verhindern. Da war bislang nur Lauterbach gelungen.

»Bei Kassel macht die erste Reihe mit den Ex-Profis den Unterschied aus, aber wir haben gut gekämpft«, sagt RT-Coach Martin Flemming. Die Treffer erzielten Marcel Rost, Martin Krau und Max Stark.

Auch interessant

Kommentare