1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tagesbestleistung für Hofmann-Badea

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dieter Pfeiffer

Kommentare

Nora-LeeHofmann-Badea_19_4c
Nora-Lee Hofmann-Badea vom Sportschützenteam Wetterau zaubert in Frankfurt 589 Ringe auf die Scheiben. © Dieter Pfeiffer

(stp). Einen schönen Erfolg konnte dieser Tage Nora-Lee Hofmann-Badea vom Schützenteam Wetterau beim Jahrgangsschießen auf Landesebene verbuchen. Mit dem Kleinkalibergewehr nahm sie in Frankfurt am Wettbewerb Liegendkampf der Kaderschützen des Hessischen Schützenverbandes teil und siegte mit der Tagesbestleistung von 589 Ringen vor Annalena Mildeberger (Haßloch) und Emma Pohlmann (Nentershausen), die beide auf jeweils 588 Ringe kamen.

Nora-Lee Hofmann-Badea (Stammverein Schützengesellschaft Büdingen) lieferte starke Zehnerserien von 98, 99, 97, 97 und 98 ab, bevor sie mit dem Maximum von 100 Ringen den Wettkampf optimal abschließen konnte. Sie gehört - ebenso wie Emma Pohlmann - zum Kader des Luftgewehr-Bundesligisten Team Wetterau.

Beim Jahrgangsschießen der Junioren I (Jg. 2004) mit dem Kleinkalibergewehr (Liegendkampf) belegte Eve Busch vom SV Ebersgöns derweil mit 567 Ringen einen guten vierten Rang. Ebenfalls einen Sieg einfahren konnte Roman Lexa vom SV Nieder-Florstadt beim Jahrgangsschießen auf Landesebene in der Disziplin Luftpistole. In der Jugendklasse II (Jg. 2007) blieb er mit 321 Ringen siegreich vor Tinus Buckler (317/Neu-Isenburg). Jeweils einen sehr guten zweiten Platz erzielten hier Jannik Sonsalla (323/Nieder-Florstadt) in der Jugendklasse I (Jg. 2006) und Johanna Laugwitz (117/Ober-Wöllstadt) bei den Schülerinnen I (Jg. 2008). Vereinskollege Marc Dörr wurde bei den Schülern I (Jg. 2008) mit 125 Ringen Vierter und Yannik Sebastian vom SV Ebersgöns (150) kam bei den Schülern II (Jg. 2009) mit 150 Ringen auf den dritten Platz.

Auch interessant

Kommentare