1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TSV Ostheim stößt im Gipfeltreffen an seine Grenzen

Erstellt:

Von: Michael Stahnke

Kommentare

(msw). Im Gipfeltreffen des sechsten Spieltages der Tischtennis-Bezirksoberliga Mitte der Herren/Gruppe 2 wurden Verfolger TSV Ostheim beim 1:9 gegen Tabellenführer TG Langenselbold III deutlich die Grenzen aufgezeigt. Der SV Fun-Ball Dortelweil hat mit einem 9:3-Erfolg beim TSV Butzbach die vier Abstiegsplätze (die drei direkten Abstiegsplätze plus den Abstiegs-Relegationsplatz) mit diesem Sieg verlassen.

TSG Erlensee - TV Okarben 2:9: Erlensee musste mit Cocchiararo, Hein und Ülger gleich drei Stammkräfte ersetzen, sodass die Okarbener auch ohne Martin keine allzu große Mühe hatten. Bundesmann/Neumann (11:8, 5:11, 18:16, 8:11, 12:10), Beller/Lamprecht (11:8 im fünften Satz), Neumann-Reckziegel/Kessler, Anne Bundesmann, Olaf Beller (2), Cornelia Neumann-Reckziegel, Sven Neumann und Christian Kessler sicherten den Gästen den ziemlich ungefährdeten Gesamterfolg. Pech hatte noch Bundesmann (11:13, 11:6, 2:11, 11:8, 6:11).

TSV Butzbach - TTC Hain-Gründau 9:6: Die Butzbacher spielten zum ersten Mal seit Jahren wieder einmal komplett, und prompt klappte es auch mit dem ersten Saisonsieg. Wolf/Nicolaizik, Felix Schinnerling (7:11, 12:10, 11:8, 7:11, 11:4), Lukas Wolf (11:7, 4:11, 11:9, 4:11, 11:8), Thomas Rieck (11:9, 9:11, 4:11, 11:9, 11:6), Jonas Nicolaizik (2, davon einer 11:4, 11:9, 4:11, 7:11, 11:6), Marvin Domanski (2, davon einer 11:6, 8:11, 10:12, 11:9, 11:5) und Marc Bechtel zeigten dabei eine geschlossene Mannschaftsleistung, auch wenn der TSV unter dem Strich auch etwas Glück auf seiner Seite hatte. Andererseits verloren auch Schinnerling/Rieck (7:11, 11:7, 13:11, 8:11, 8:11), Rieck (8:11, 9:11, 9:11) und Marc Bechtel (11:8, 11:5, 11:13, 7:11, 11:13) zum Teil äußerst knapp.

TSV Butzbach - SV Fun-Ball Dortelweil 3:9: Nur einen Tag später konnten die immer noch in Bestbesetzung spielenden Butzbacher nicht an diese Leistungen anknüpfen, da sie nur drei Zähler durch Wolf/Nicolaizik, Jonas Nicolaizik und Marc Bechtel erspielen konnten und sonst chancenlos waren. Die Dortelweiler waren hingegen selig, zum ersten Mal beide Punkte gewonnen zu haben, was sie durch Zähler von Frinta/Haase, Funk/Sagermann, Steven Frinta (2), Marcel Kwatera (2), Torsten Haase, Matthias Funk und Mirco Anft erreichten.

TTC Assenheim - TTG Horbach 9:1: Die Assenheimer waren immer noch ohne Stumpf und Schmitter, doch die Ausfälle von Stettner und Alt auf Seiten der Horbacher waren am Ende dann doch ausschlaggebend. Für die Niddataler lief alles zusammen, sodass sie nach den Erfolgen von D. Malaika/Maaß, A. Malaika/Wagner, Weitzel/Freienstein, David Malaika (2, davon einer 10:12, 12:10, 10:12, 12:10, 11:9), Christian Maaß (11:3, 8:11, 11:8, 8:11, 12:10), Achim Wagner, Tobias Weitzel und Siggi Freienstein ausgiebig jubeln konnten.

TSV Ostheim - TG Langenselbold III 1:9: Selbst ohne die Bohländer-Brüder auf den Positionen eins und zwei waren die Langenselbolder immer noch eine Nummer zu groß für die Ostheimer, die in diesem absoluten Spitzenspiel nur durch Dreiser/Trautmann überhaupt zu einem Ehrenpunkt kamen. Brendel/Müller (2:11, 11:9, 8:11, 11:4, 11:13), Ralf Dreiser (4:11, 17:19, 11:5, 11:9, 9:11) und Matthias Brendel (13:15, 11:7, 14:16, 8:11) schnupperten am Punktgewinn.

Auch interessant

Kommentare