1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Türk Gücü Friedberg: Eintracht Frankfurt II stürzt den Tabellenführer

Erstellt:

Von: Pedro Acebes Gonzalez

Kommentare

_1680-7641-06_030922_4c
Türk-Gücü-Akteur Demyan Imek (Mitte) entwischt hier seinem Frankfurter Gegenspieler. Am Ende zieht Tabellenführer Friedberg gegen die »Zweite« der Eintracht den Kürzeren. © Timo Jaux

Die Toppartie in der Fußball-Hessenliga gewann am Freitagabend die Frankfurter Eintracht II mit 5:2 gegen Türk Gücü Friedberg. Frankfurt ist neuer Tabellenführer.

(ace). Die U21 von Eintracht Frankfurt ist neuer Tabellenführer der Fußball-Hessenliga. Am Freitagabend besiegten die Schützlinge von Trainer Kristjan Glibo den bisherigen Spitzenreiter Türk Gücü Friedberg vor 1650 Zuschauern im Sportpark Dreieich mit 5:2 (2:2).

Es war ein hochklassiges Spiel, in dem die Gäste sehr gut begannen, dann aber doch die erste Niederlage nach 18 ungeschlagenen Pflichtspielen hinnehmen mussten. Die Wetterauer gingen nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus durch Alit Usic in Führung (9.). Die Eintracht brauchte einen Foulelfmeter, den Marc Wachs - wie gewohnt souverän - verwandelte (24.), um ins Spiel zu kommen. Klasse war dann der Distanzschuss des Brasilianers Divaio Bobson, der zum 2:1 im Winkel einschlug (33.). Friedberg trug aber auch viel zu einem Klassespiel bei und glich vor der Pause durch Toni Reljic aus (41.). Nach dem Seitenwechsel traf Reljic per Freistoß den Pfosten, entscheidend für den Spielausgang war die Gelb-Rote Karte gegen Friedbergs Abwehrhünen Masih Saighani (60.). Per Freistoß brachte Wachs Frankfurt II in Führung (69.). Der eingewechselte Gianluca Schäfer erhöhte (85.) auf 4:2, ehe dem Friedberger Jan-Philipp Häuser in der Nachspielzeit ein Eigentor unterlief (90.+2) und den bitteren Ausgang der Partie für die Gäste aktenkundig machte.

Eintracht Frankfurt II: Horz - Gebuhr, Otto (90.+4 Alikhil), Wachs (90.+1 Maurer), Brauburger - Loune (90.+1 Wünsch), Dejanovic - Bobson (66. Schäfer), Sejdovic (73. Amiri), Wenig - Ferri.

Türk Gücü Friedberg: Koob - Usic, Saighani, Dudda, Schorr - Henrich (86. Yikilmaz), Jost - Eren (79. Hayashi), Reljic (64. Häuser), Imek (90.+1 Fujikawa) - Michel.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Mirko Radl (Biebesheim). Zuschauer: 1650. - Tore: 0:1 Alit Usic (9.), 1:1 Marc Wachs (24./Foulelfmeter), 2:1 Divaio Jhair Bobson (33.), 2:2 Toni Reljic (41.), 3:2 Marc Wachs (69.), 4:2 Gianluca Schäfer (66.), 5:2 Jan-Philipp Häuser (90.+2/Eigentor).

Auch interessant

Kommentare