1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Türk Gücü startet in Stadtallendorf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ralph Görlich

Kommentare

(cso/goe). In Abstimmung mit Verbandsfußballwart Thorsten Bastian hat der Hessische Fußball-Verband (HFV) die vorläufigen Spielpläne für die Hessenliga-Saison 2022/23 entworfen. Der geplante Saisonstart soll auf das letzte Juli-Wochenende fallen. Die Liga wird zudem wieder eingleisig.

Türk Gücü Friedberg, nach dem Abstieg des FV Bad Vilbel einziger Hessenliga-Vertreter aus der Wetterau, tritt zunächst auswärts an. Die Schützlinge von Trainer Enis Dzihic gastieren voraussichtlich am 30. Juli (Samstag) im Herrenwaldstadion bei Eintracht Stadtallendorf. Schon für den 3. August (Mittwoch) ist die nächste Partie geplant. An der neuen Heimspielstätte am Friedberger Burgfeld empfängt man den 1. FC Erlensee. Für den 6. August (Samstag) können sich die Kreisstädter die Reise nach Osthessen in den Kalender eintragen. Es geht zum SV Neuhof. Am 13. August (Samstag) soll es zu Hause zum Aufeinandertreffen mit dem TuS Dietkirchen kommen. Die neu in die Hessenliga eingegliederte U21 von Eintracht Frankfurt startet unterdessen am 30. Juli mit dem Gastspiel beim FC Bayern Alzenau in die Runde.

Gespielt werden soll in diesem Jahr bis zum zweiten Dezember-Wochenende. Die endgültigen Spielpläne mit zeitgenauen Ansetzungen werden bei der Vorrundenbesprechung der Hessenliga am 3. Juli im Sporthotel Grünberg in Absprache mit den teilnehmenden Vereinen finalisiert.

Auch interessant

Kommentare