1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Türk. SV Bad Nauheim: Chancen nicht genutzt

Erstellt:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Kurz war sie da, die Chance auf die Tabellenführung. Doch der Türkische SV Bad Nauheim hat sie nicht gepackt. Im Top-Spiel der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West gegen die Sportfreunde Friedrichsdorf unterlagen die Wetterauer mit 1:3 (0:1). Deutlich unterlegen war TSV dabei aber keinesfalls. Es war eine enge Kiste mit der Entscheidung in der Endphase.

Hier taten die Sportfreunde das, was der Türkische SV vor der Pause zum Haare raufen versäumte: Chancen nutzen. Beim ersten Hochkaräter legte Noah Pölitz vor dem Tor quer zu Baki Özisli, doch dieser verfehlte den quasi leeren Kasten. Das zweite dicke Ding vergab Luis Vazquez, als Niklas Schulze im Tor der Sportfreunde seinen Schuss aus 16 Metern parierte.

Und was passiert, wenn man diese Gelegenheiten nicht nutzt? Der Gegentreffer. Kurz vor der Pause landete ein verdeckter Fernschuss von Haris Jakubovic in den Maschen - 1:0 für die Sportfreunde. Es war keine unverdiente Führung der Heimelf. Doch man wusste auf Seiten des TSV: »Wir haben gut gespielt und müssen eigentlich in Führung gehen«, wie es Coach Tufan Tosunoglu nachher ausdrückte. Tosunoglu coachte in Friedrichsdorf krankheitsbedingt allerdings nicht und schaute das Spiel mit Distanz zur Mannschaft.

In Durchgang zwei nutzte der TSV dann endlich eine seiner Chancen. Taha Azaitouni traf zum 1:1. Doch das Spiel hatte nun irgendwie einen Knacks bekommen. Baki Özisli musste verletzungsbedingt raus, und Friedrichsdorf packte seine Möglichkeiten am Schopfe. Turgay Akbulut sorgte per Einzelaktion für den 2:1-Treffer. Vincenco Borzellino setzte einen Ball in den Winkel zum 3:1 - die Sache war durch.

Es war schlussendlich die individuelle Klasse der Sportfreunde, die das Top-Spiel entschieden hatte. »Lob an Tufan und seine Mannschaft, die haben wirklich gefährlich gespielt. Es war ein Top-Spiel auf gutem Niveau, dass am Ende Einzelaktionen von uns entschieden haben«, sagte Sportfreunde-Trainer Alexandros Theodosiadis.

Türk. SV Bad Nauheim: Shpirov; Penava, Albayrak (60. Ürün), S. Özisli (60. Usta), B. Özisli (50. Erden), Kundel Vazquez, Azaitouni, Mouma, Kuzpinar, Karakoc, Pölitz.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Reich (Kelsterbach). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (45.+2) Jakubovic, 1:1 (55.) Azaitouni, 2:1 (70.) Akbulut, 3:1 (80.) Borzellino.

Auch interessant

Kommentare