_3aSPOLSPORT221-B_115820_4c
+
Savas Yasaroglu wechselt von der Schwalheimer Trainerbank zum Türkischen SV. NIC

Fussball-Gruppenliga

Türkischer SV Bad Nauheim: Savas Yasaroglu übernimmt als Trainer

  • VonLeon Alisch
    schließen

Der Türkische SV Bad Nauheim hat einen neuen Trainer. Savas Yasaroglu steht ab sofort in der sportlichen Verantwortung beim Gruppenligisten. Pikant: Erst im April 2021 verlängte er in Schwalheim.

(lab). Der Türkische SV Bad Nauheim aus der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West ist bei der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Savas Yasaroglu, zuletzt beim SV Schwalheim, übernimmt nach Vereinsinformationen ab sofort die alleinige Regie bei der ersten Mannschaft. Damit löst er Kamber Koc auf dem Posten ab, der die Mannschaft mehrere Monate interimsweise trainiert hatte. Yasaroglu war seit 2020 in Schwalheim Trainer gewesen und hatte dort im April des vergangenen Jahres erst seinen Kontrakt verlängert.

Neben Schwalheim betreute Yasaroglu bereits Mannschaften auf Gruppenliga- und Verbandsligaebene, darunter den Hanauer SC und als Spielertrainer das Team von Türk Gücü Friedberg. Seine Spielphilosophie ist geprägt von kompaktem Defensivfußball und einer guten Physis der Mannschaft.

»Wir wollten uns Zeit lassen bei der Suche nach einem Trainer, sind uns nun aber einig, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben«, sagte Özgür Öztürk, Sportlicher Leiter beim Türkischen SV zur Personalie. Man habe mehrere Gespräche geführt, sich aber aufgrund des Gesamtpakets für Yasaroglu entschieden. »Wir sind selbst gespannt, wie es läuft. Das ist für uns ein neues Projekt«, ergänzte Öztürk, der ebenfalls erst seit Sommer im Amt ist.

Neben dem Wechsel bei der A-Elf gibt es auch Neuigkeiten in Bezug auf die zweite Mannschaft, die in der Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, ihre sportliche Heimat hat: Dort hört Yilmaz Dural auf eigenen Wunsch auf. Für ihn übernehmen Bahattin Bayrak und Fevzi Kayrakci in Doppelfunktion das Traineramt.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare