1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Türkischer SV: Führung nicht über die Zeit gebracht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Pedro Acebes Gonzalez

Kommentare

(ace). Der Türkischer SV Bad Nauheim hat sich in der Fußball-Gruppenliga mit einem 3:3 (2:0)-Remis von der DJK Bad Homburg 3:3 getrennt. Bad Nauheim überzeugte trotz Personalnot, gab den Sieg aber in der Schlussphase trotz zwei Führungen mit zwei Toren Differenz noch aus der Hand.

Mit gutem Kombinationsspiel sowie enormer Laufbereitschaft kämpfte sich das Team von Interimstrainer Bahattin Bayrak in die Partie, der neben zwei Spielern aus der zweiten Mannschaft selbst von Beginn an auflaufen musste. Schon nach sieben Minuten verletzte sich Leistungsträger Adrian Saletnik und musste durch Reservist Ferdi Kara ersetzt werden. Allen personellen Widerständen zum Trotz ging der TSV durch Torjäger Stanley Ike in Führung (16.), der im Angriff stets präsent und mit vorbildlicher Körpersprache agierte. Der zweite Treffer durch Kubilay Erden (36.) gab Bad Nauheim die nötige Sicherheit.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Bad Homburger stärker auf und verkürzten durch Ismael Sy (50.). Sturmikone Ike stellte den alten Abstand wieder her (65.), aber die Gäste aus dem Hochtaunuskreis gaben sich nicht geschlagen. Der Ex-Vilbeler Rayan Bouembe verkürzte (75.), und dann gab es einen umstrittenen Handelfmeter, bei dem Spielertrainer Bayrak der Ball an den Unterarm geschossen wurde. Sämtliche Reklamationen, allen voran von TSV-Kapitän Erdinc Usta, erwiesen sich als nutzlos. Usta erhielt dafür stattdessen die Gelb-Rote Karte (83.). Joel Tekie verwandelte zum 3:3-Endstand (84.).

»Am Ende fehlte uns bei diesen Temperaturen in der Rückwärtsbewegung die Kondition. Vor allem die Spieler aus der Reserve hatten da schwer mit sich zu kämpfen«, konstatierte Bayrak. Trotz all dieser personellen Widrigkeiten sprach er von einem Punktgewinn und einer »insgesamt akzeptablen Leistung der Jungs.«

Türkischer SV Bad Nauheim: Deliktas - Usta, B.Bayrak, Yasaroglu, Can (76. Pempek), Ike, F.Bayrak (63. Exeler), Saletnik (7. Kara), Baier, Karakoc, Erden.

Im Stenogramm/: Schiedsrichter: Krämer (Wetzlar). Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 Ike (16.), 2:0 Erden (36.), 2:1 Sy (50.), 3:1 Ike (65.), 3:2 Bouembe (75.), 3:3 HE Tekie (84.). - Gelb-Rot: Usta (83./Reklamieren).

Auch interessant

Kommentare