1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TV Petterweil beendet Abstiegsrunde als Tabellenführer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Hett

Kommentare

_20220611_HB_OL_Ptrwl_Br_4c_2
Stephan Pietz (TV Petterweil) kann von Arne Walter und Eric Schaeffter nicht am Wurf gehindert werden. FOTO: CHUC © Andreas Chuc

Der TV Petterweil hat die Abstiegsrunde in der Handball-Oberliga dominiert und holte zum Kehraus einen 27:24-Sieg über die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim.

(hep). Eine starke Saison in der Handball-Oberliga liegt hinter dem TV Petterweil. Mit einem 27:24 (17:12)-Heimsieg gegen die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim feierte die Mannschaft von Trainer Martin Peschke einen perfekten Saisonabschluss. »Wir gehen als Tabellenführer aus der Abstiegsrunde und haben alle Heimspiele gewonnen«, freute sich der TVP-Trainer.

Die Gäste hatten entspannt in die Partie gehen können, nachdem im Vorfeld viel gerechnet worden war. Der Klassenerhalt war in trockenen Tüchern, sonfern die HSG Umstadt/Habitzheim in Bruchköbel nicht mit 21 Toren Unterschied gewinnt. Insofern blieb der heiße Schlagabtausch aus.

Auf beiden Seiten fehlten jeweils sechs Stammkräfte. Bis zum 9:9 (19.) legte die HSG jeweils vor, Petterweil zog nach. Dann erhöhten die Hausherren Tempo, Druck und Schlagzahl. Eine bärenstarke Abwehr mit herausragendem Mittelblock und einem glänzenden Iteb Bouali im Tor zog den HSG-Akteuren den Zahn. Vor allem der wurfstarke Rückraum zielte dadurch ungewohnt schlecht. Souverän zog die Peschke-Truppe bis zur Pause auf 17:12 davon.

Mit Wiederbeginn formierte HSG-Trainer Lorenz Gilles seine Abwehr neu. Von einer 6:0 wurde auf eine 5+1-Variante umgestellt, wobei der vorgezogene Spieler Jonas Koffler in Manndeckung nahm. Dies zeigte Wirkung. Binnen weniger Minuten schmolz der Petterweiler Vorsprung. Nach dem 18:17 (36.) reagierte Peschke mit einer Auszeit. Mit Erfolg. Benedikt Pfeiffer, Stephan Pletz und Jonas Koffler (2) sorgten mit ihren vier Toren wieder für eine Fünf-Tore-Führung. Technische Unzulänglichkeiten und schlechtes Wurfverhalten brachten die HSG zurück ins Spiel, die beim 25:23 (56.) wieder Chancen auf einen Punktgewinn witterten. Der an diesem Tag stark aufspielende Johannes Pfeiffer sicherte seiner Mannschaft mit zwei Toren dann den Sieg.

Neben ihm zeigten vor allem Stephan Pletz und Jonas Koffler ihre Klasse. Und zwar vorne wie hinten. Koffler stellte seine Übersicht und Spielintelligenz unter anderem dadurch unter Beweis, indem er gleich vier verlorenen Bällen nachsetzte und sie dem Gegner wieder aus der Hand stibitzte. »Mit Ausnahme der ersten 20 Minuten waren wir die stärkere Mannschaft, besonders im gebundenen Spiel«, zeigte sich TVP-Trainer Peschke zufrieden mit dem Saisonabschluss. Sieben der 24 HSG-Tore entsprangen aus Gegenstößen.

TV Petterweil: Iteb Bouali, Schneiker; Jassem Bouali, Henneberger, Bendikt Pfeiffer (2), Leonhard Pfeiffer, Johannes Pfeiffer (6/3), Jonas Koffler (7), Neuhalfen (3), Lange (1), Wassberg (1), Pletz (6), Jankovic (1).

HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim: Eul, Quant; Buckel (2), Kaufmann (1), Schaeffter (3), Crecelius (2), Treber (4), Göttert, Timo Mrowietz, Bogdanic (1), Heuss (1), Walter (3), Botzenhardt (3), Teuner (4/2).

Steno: SR Kocak/Schmidt (Schierstein). - Strafen: 2:6 Minuten, Zuschauer: 200

Auch interessant

Kommentare