1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TV Petterweil vorne mit dabei

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

KS_20221009_wz_004_13102_4c
Salsabil Tere (TV Petterweil) kommt vor Jette Rotert und Lisa Krmek (21, beide TSG Oberurel) am Kreis frei zum Wurf. KSS © Jürgen Keßler

(bf/cso). Der TV Petterweil ist nach drei Partien in der Handball-Oberliga der weiblichen C-Jugend noch ungeschlagen und steht mit 5:1 Punkten auf Rang zwei. Weniger erfolgreich verlief das vergangene Wochenende für die beiden A-Jugend-Mannschaften der HSG Butzbach.

MJA, Gr. 1 / HSG Zwehren/Kassel - HSG Butzbach 28:21 13:10): Zu Beginn gingen die Gäste aus der Wetterau mit 1:0 in Führung. Dies sollte jedoch die einzige Führung für die HSG Butzbach in dieser Partie bleiben. Lediglich bis zum Spielstand von 6:7 konnte man das Spiel offen gestalten. In der folgenden Zeit gelang es den Hausherren, einen Fünf-Tore-Vorsprung herauszuspielen, den die Butzbacher Jungs bis zur Halbzeitpause auf drei Treffer verkürzen konnten. In der zweiten Halbzeit schafften es die Butzbacher nicht, das Spiel zu drehen. Nicht zuletzt aufgrund einiger Zeitstrafen lief man kontinuierlich dem Rückstand hinterher, sodass die Nordhessen die Begegnung am Ende mit 28:21 gewannen.

Butzbach: Alexander Klee, Bastian Jost; Jannes Rapp (4), Lennard Hankel (1), Louis Glaum (3), Lucas König (4), Luis Schepp (2), Henry Niclas (3), Andreas Rapp (1), Simon Schagerl, Phil Schwing (3), Jonah Schepp, Simon Haas.

WJC, Gr. 2 / TV Petterweil - TSG Oberursel 32:23 (14:9): Die ersten Minuten gestalteten sich ausgeglichen (5:5/7.). Aufgrund starker Abwehrarbeit - vor allem von Leja Beseler - gelang der TSG lange kein weiteres Tor. Vorne trafen Mia Henneberger, Leni Gremmel und Franziska Pfeiffer zur Petterweiler 8:5-Führung. Diesen Vorsprung baute der TVP durch Sally Tere und Henrietta Hegger bis zur Pause auf 14:9 aus. Zu Beginn der zweiten Hälfte verringerte sich der Abstand kurzzeitig auf drei Tore. Danach steigerte man sich aber defensiv wieder und baute die Führung kontinuierlich aus. Kurz vor Schluss erzielte Emily McPherson das 32:22. Alle TVP-Spielerinnen kamen zum Einsatz. Für Henrietta Hegger, Kira Ullrich und Lucy Kisling waren es die ersten Oberliga-Tore. Am Ende hieß es 32:23 für Petterweil. Ein schönes Geburtstagsgeschenk für Betreuerin Gisela Kisling. Die nächste Partie der Petterweilerinnen steigt am Samstag bei der TSG Münster.

Petterweil: Leni Schuld, Lina Schunke; Lucy Kisling (2), Kira Ullrich (3), Leja Beseler, Emily McPherson (1), Leni Gremmel (4), Henrietta Hegger (3), Sally Tere (7/3), Mia Henneberger (3), Franziska Pfeiffer (9), Johanna Kleemann, Anastasia Kremic.

Auch interessant

Kommentare