1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TV Rendel behält die Ziele im Blick

Erstellt:

Kommentare

(pm). Die U 10, die U 14 und die M 35 des TV Rendel blicken auf erfolgreiche Faustball-Spieltage zurück und behalten so ihre Ziele im Auge.

U 10: Drei Spiele, drei Siege. Die U 10 konnte den sieglosen ersten Spieltag nun beim Wettkampf in Obertshausen vergessen lassen. Zum Auftakt wurde die TGS Seligenstadt II mit 2:0 (11:6, 11:5) dominiert. Im Anschluss konnte gegen Seligenstadt ein 2:1-Erfolg gefeiert werden. Auch im abschließenden Spiel gegen Gastgeber Offenbach musste ein dritter Satz die Entscheidung bringen. Der Gastgeber übernahm mit 10:9 die Führung, Rendel drehte die Partie mit drei Punkten in Folge zum 2:1-Erfolg.

U 14: Zum Hessenliga-Auftakt in Pfungstadt konnte die weibliche U 14 gegen den gastgebenden TSV gleich einen 2:0-Erfolg (12:10, 11:6) verbuchen. Die männliche U 14 zeigte im Anschluss gegen den TV Langen eine souveräne Vorstellung und gewann ebenfalls 2:0 (11:7, 11:6). Gegen Gastgeber aus Pfungstadt zeigte das Team wenige Schwächen und sicherte sich über Satzergebnisse von 11:6 und 11:2 die nächsten Punkte. Abschließend traf die weibliche U 14 auf den TV Langen und gewann nach starken Leistungen mit 2:0 (11:4, 11:3). Ungeschlagen stehen die von Michael und Simeon Wittich betreuten Mannschaften an der Spitze. Weiter geht’s am 11. Dezember in Langen statt.

M 35: In Merkenbach gab’s zunächst eine 0:2 (7:11, 9:11)-Niederlage gegen den TV Dieburg. Die Mannschaft zeigte sich unbeeindruckt und ließ einen 2:0-Sieg (11:9, 11:8) gegen die SG Wald-Michelbach folgen. Abschließend war der TV Merkenbach der Gegner. Nach gutem Start und einem 11:6-Satzsieg erkämpfte Merkenbach den Satzgleichstand (8:11). Im Entscheidungssatz setzte sich dann der TVR mit 11:9 durch. Durch den 2:1-Sieg können sich die Wetterauer aus eigener Kraft für die Mitteldeutsche Meisterschaft qualifizieren. Am 14. Januar fällt in Dieburg die Entscheidung.

Auch interessant

Kommentare