TVO-Bezirksliga-Herren siegreich

(pm). Die Basketball-Abteilung des TV Okarben blickt auf ein überwiegend erfolgreiches Wochenende zurück. Die Herren konnten in der Bezirksliga den zweiten Sieg einfahren, zudem setzten sich die Jugendmannschaften durch. Die U12 siegte mit 48:14 gegen Riedberg und die U14 gewann mit 71:46 gegen die Eintracht.

Die Herren trafen auf die Basketball-Community aus Frankfurt. Die Hausherren waren inklusive Coach Menzel nur zu acht. Die Gäste hingegen waren mit elf Mann angereist. Von Beginn an zeichnete sich ein sehr physisches Spiel ab. Insbesondere unter den Körben wurde sich nichts geschenkt. Trotz ihrer zahlenmäßigen Unterlegenheit setzten die Okarben Defenders vor allem in der Defensive Akzente und ließen keine einfachen Punkte für die Gegner zu. So erkämpften sich die Hausherren zwar leichte Vorteile, konnten aber nicht davonziehen. Mit einer knappen 46:43-Führung für Gastgeber Okarben ging es in die Halbzeit.

Angespornt von der unerwarteten Führung starteten die Defenders höchst motiviert in das dritte Viertel. Mit leichten Anpassungen in der Aufstellung ging es zurück aufs Feld, um den Sack zuzumachen. Was den Menzel-Jungs fehlte, war die konsequente Rebound-Arbeit. Zu oft ließ man dem Gegner zweite und manchmal dritte Chancen, um den Ball in die Reuse zu bringen. Das eng umkämpfte Spiel ließ zeitweise auf beiden Seiten die Emotionen überkochen, was zu unsportlichen und technischen Fouls führte. Trotz der hitzigen Partie hatten die Schiedsrichter das Geschehen durchgängig im Griff. Am Ende behielten die Defenders beim Endstand von 79:69 die Punkte in Karben.

Die Herren II unterlagen im Anschluss in einem Spiel der Kreisliga A der BSG Usinger Land. Die Hausherren starteten stark in die Partie und konnten bereits nach wenigen Minuten mit 9:2 in Führung gehen. Nach der Verletzung einer der Center der Defenders ging es dann aber immer weiter bergab. Bis zum Ende des ersten Viertels konnten die Gegner beim Zwischenstand von 15:15 ausgleichen. Im weiteren Spielverlauf bauten die Gäste eine Führung auf und immer weiter aus. Am Ende mussten sich die Gastgeber deutlich mit 49:77 geschlagen geben.

Am kommenden Wochenende geht es für die erste Herren dann zur Frankfurter Eintracht. Die letzten Partien gegen die Eintracht, die noch vor der Corona-Pandemie stattfanden, wurden zumeist unter den Brettern entschieden. So wird es im kommenden Spiel besonders wichtig sein, das Anspiel auf einen der Top-Scorer der Eintracht zu verhindern.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare