1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

VfB Friedberg verliert deutlich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Timo Jaux

Kommentare

_1570-7095-13_180122_4c
Dennis Scholl kassiert mit dem VfB Friedberg eine deutliche Niederlage beim WSV Ludwigshafen. © Timo Jaux

(pm). Das war deutlich! Wasserball-Zweitligist VfB Friedberg unterlag dem WSV Ludwigshafen am Samstag mit 4:17. »Wir haben nicht die Leistung ins Wasser gebracht, die wir bringen können. Unsere Probleme lagen heute vor allem im Offensivspiel. Durch fehlende Torerfolge im Angriff haben wir überdurchschnittlich viele Konter gegen uns bekommen. Dass es am Ende nicht 4:

30 steht, haben wir nur unserem Torhüter zu verdanken«, sagt VfB-Trainer Rene Reimann.

Der Gastgeber kam gut in die Partie und lag nach dem ersten Viertel bereits mit 4:0 in Führung. Auch im zweiten Viertel hatten die Friedberger den Gastgebern nichts entgegenzusetzen, so dass die Partie zur Pause beim Stand von 10:1 bereits vorentschieden war.

Die zweite Hälfte gestaltete sich zwar ein wenig ausgeglichener, doch es boten sich weiterhin wenig Chancen, sodass sich die Hessen schließlich deutlich mit 4:17 geschlagen geben mussten.

Am Samstag (20 Uhr) trifft der VfB Friedberg im Usa-Wellenbach auf die SG München, einen Favoriten auf den Titel. Für Zuschauer gilt die 2G+-Regelung mit Testpflicht für alle noch nicht geboosterten Fans.

Auch interessant

Kommentare