1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Viel Arbeit für Melius-Truppe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

_3aSPOLSPORT15-B_114628_4c
Michael Döhring erzielt für die SG Wohnbach/Berstadt einen Treffer im Spiel gegen den SSV Heilsberg. © Nicole Merz

(kun). In der Fußball-Kreisliga A Friedberg ist die SG Wohnbach/Berstadt nach dem 2:1-Heimerfolg gegen den SSV Heilsberg am Donnerstagabend weiter auf Aufstiegskurs. Im Duell der Verfolger feierte der FSV Kloppenheim einen 4:2-Sieg gegen den SV Germania Ockstadt. Derweil verlor der SV Steinfurth II sein Heimspiel gegen den SV Ober-Mörlen und bleibt Tabellenletzter.

SV Hoch-Weisel - SV Germania Schwalheim 1:3 (0:1): Nachdem Hoch-Weisels Keeper Rick Bieber die Platzherren in der neunten Minute mit einer Glanzparade gegen Moritz Umlauf vor dem Rückstand bewahrt hatte, traf Maximilian Freundl nach einer Viertelstunde zur Schwalheimer Führung. Nur drei Minuten später verpasste Mario Rosi den zweiten Gästetreffer nur knapp. In der Folge arbeiteten Dominic Nicolai (18.), Sergej Tillmann (25./28./31.), Lukas Dämon (32.) und Tim Ludwig (37./Lattentreffer) am Hoch-Weiseler Ausgleich. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff scheiterte Tillmann erneut am Aluminium. Kurz darauf gelang Ludwig auf Zuspiel von Strasheim der hochverdiente Ausgleich für die Heimelf (65.). Mit seinem zweiten Treffer des Tages brachte Freundl die Germanen auf die Siegerstraße (79.). Für die Entscheidung sorgte Umlauf in der Nachspielzeit.

SV Steinfurth II - SV Ober-Mörlen 1:2 (1:0): Nach einer Viertelstunde behielt Steffen Riedmeier im Eins-gegen-eins mit Gästekeeper Kevin Barclay die Nerven und markierte die Führung für die Rosendörfler. »Nach einer starken ersten Halbzeit haben wir die Partie nach dem Seitenwechsel aus der Hand gegeben«, haderte Steinfurths Pressesprecher Torben Müller. Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff zeichnete SVS-Akteur Max Daschke für den 1:1-Ausgleichstreffer verantwortlich, ehe Salvatore Belluardo in der 73. Minute den Siegtreffer für den Gast erzielte.

FSV Kloppenheim - SV Germania Ockstadt 4:2 (2:1): Die Kloppenheimer Führung durch einen Kopfball von Hendrik Wolf nach Flanke von Dennis Trageser aus der 14. Minute baute Jannis Lüdemann nach Querpass von Gianluca Campagna acht Minuten später aus. Germanen-Kapitän Olcay Sancar verkürzte nach einer halben Stunde für die Kirschendörfler. Nachdem Massimo Rizzo den alten Abstand wiederhergestellt hatte (56.), brachte ein Eigentor von Grzegorz Gorzolka die Gäste zurück ins Spiel (70.). Kurz zuvor hatte FSV-Keeper Yannick Benkmann einen Strafstoß von Sancar pariert (60.). Eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte Campagna für klare Verhältnisse.

SG Wohnbach/Berstadt - SSV Heilsberg 2:1 (0:1): »Unter dem Strich steht ein hart erkämpfter, glücklicher Heimsieg«, resümierte SG-Pressesprecher Maxi Geh. Effektive Gäste bestraften in der 16. Minute einen Ballverlust im Aufbauspiel der Hausherren mit dem Führungstreffer durch Armin Denck. Nachdem Gino Wirth sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff die Latte des SG-Gehäuses getroffen hatte, gelang Michael Döhring per 18-Meter-Freistoß der Ausgleich (65.). Nur zehn Minuten später hatte Christopher Zorbach die Partie mit einem Sonntagsschuss zugunsten der Elf von Spielertrainer Christopher Melius gedreht.

Auch interessant

Kommentare