1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Weber-Debüt gelingt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Der dritte Sieg in Folge: Im ersten Spiel nach der Winterpause haben die B-Juniorinnen des SC Dortelweil die SpVgg Greuther Fürth auswärts mit 3:1 (2:0) geschlagen. In der Südstaffel der Fußball-Bundesliga (U17) festigte die Mannschaft aus dem Bad Vilbeler Stadtteil dadurch ihre siebte Position und erhöhte den Vorsprung zu den vier Abstiegsrängen auf immerhin schon sechs Punkte.

In Fürth legten die Wetterauerinnen einen selbstbewussten Auftritt hin, wodurch die Begegnung früh in die entscheidende Richtung gelenkt wurde. »Wir haben offensiv und mit viel Druck begonnen. Wir hatten damit gerechnet, dass auch Fürth vorne anlaufen würde. Das war aber nicht der Fall und kam uns sehr gelegen«, bilanzierte Co-Trainer Joschka Hobitz.

Im Offensivbereich spielte man mit Ivona Benkovic auf der »Zehn«, während Hannah Holtschneider die alleinige Sturmspitze bildete. Und die Dortelweilerinnen erwischten einen Start nach Maß: Schon nach 13 Minuten traf Holtschneider zum 1:0 - womit die Stürmerin im dritten Spiel in Serie erfolgreich war. Nur sechs Minuten später gelang den Gästen durch Lotta Bernhardt bereits das 2:0. »Das hat uns viel Sicherheit gegeben. Bis zur Pause hatten wir die Partie im Griff«, gab Hobitz zu Protokoll.

Madeline Hahn trifft in der Nachspielzeit

Doch Fürth gab sich noch nicht geschlagen, spielte nach der Pause deutlich aktiver. Nachdem Torhüterin Emilie Pechan noch stark eine gute Chance der Gastgeberinnen entschärfen konnte, kamen diese durch Francesca Nunziata (66.) zum 1:2-Anschlusstreffer. Und damit ging das Zittern für Dortelweil los: Fürth warf nun alles nach vorne, erspielte sich allerdings keine nennenswerten Möglichkeiten mehr. Die Mannschaft aus Dortelweil nutzte die offene Defensive der SpVgg dagegen und machte mit dem 3:1 durch Madeline Hahn (80.+2) in der Nachspielzeit den Deckel drauf.

Damit geht die Erfolgsserie der Dortelweilerinnen auch im ersten Spiel unter Neu-Trainer Claudius Weber weiter, der Anfang des Jahres die sportliche Verantwortung bei den SCD-Mädels übernommen hat.

Erstmals seit Saisonbeginn scheint man im Abstiegskampf etwas durchatmen zu können, hat nächste Woche mit Sindelfingen allerdings den nächsten wichtigen Gegner vor der Nase.

SC Dortelweil: Pechan - Scholze, Narewski, Siemen (70. Al Najem), Zeller - Peiter, Bari - Ruef, Benkovic (63. Hahn), Bernhardt (63. Hambrock) - Holtschneider.

Im Stenogramm / Schiedsrichterin: Fritz (Abtsgmünd). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 (13.) Holtschneider, 0:2 (19.) Bernhardt, 1:2 (66.) Nunziata, 1:3 (80.+2) Hahn.

Auch interessant

Kommentare