1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wetzlar holt Torhüter Komok

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(jl). Handball-Bundesligist HSG Wetzlar ist vor dem Heimspiel gegen Spitzenreiter SC Magdeburg (Sonntag, 14 Uhr) noch mal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Die Mittelhessen haben Kreisläufer Tomislav Kusan mit sofortiger Wirkung nach Katar abgegeben. Im Gegenzug haben die Grün-Weißen den ukrainischen Torhüter Gennadiy Komok bis Saisonende auf Leihbasis verpflichtet.

Der 34-Jährige befand sich bereits mit der ukrainischen Nationalmannschaft in Deutschland und wurde nach bestandenem Medizincheck als Ersatz für den am Innenband verletzten, mindestens noch sechs Wochen fehlenden Anadin Suljakovic verpflichtet.

Komok spielt seit 2015 für den ukrainischen Top-Club HC Motor Saporoschje und nahm mit dem Team in den vergangenen Jahren regelmäßig an der Champions League teil. Dazu bestritt der 1,97 Meter große Keeper über 50 Länderspiele für die Ukraine und nahm zuletzt an der Handball-Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei teil. Da seit Kriegsbeginn in der Ukraine der Trainings- und Spielbetrieb komplett lahmgelegt ist, besteht für Spieler von dortigen Vereinen die Möglichkeit, sich neuen Clubs im Ausland anzuschließen - auch nach dem Ende der jeweiligen Transferperiode.

Komok kommt schon am Sonntag gegen Tabellenführer Magdeburg zum Einsatz.

Auch interessant

Kommentare