Handball / DHB-Pokal

Wetzlar raus

  • Ralf Waldschmidt
    VonRalf Waldschmidt
    schließen

(ra). Ohne den an Corona erkrankten Chefcoach Benjamin Matschke auf der Bank ist die HSG Wetzlar im DHB-Pokal-Achtelfinale beim Bundesliga-Rivalen HC Erlangen sang- und klanglos untergegangen. Das deklassierende 19:31 (9:12) im Fränkischen kommt vor allem wegen seiner Heftigkeit unerwartet. In der Bundesliga hatten die Grün-Weißen bislang allen Saison-Widrigkeiten getrotzt.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare