1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wichtige Zähler einfahren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Pedro Acebes Gonzalez

Kommentare

_3aSPOLSPORT15-B_144403_4c
Der FV Bad Vilbel um Maximilian Böger darf sich nicht mehr viele Nachlässigkeiten erlauben, will man in der Abstiegsrunde noch den rettenden siebten Platz erreichen. © Nicole Merz

(ace). Nur noch vier Spieltage sind in der Abstiegsrunde der Fußball-Hessenliga zu absolvieren. Seit dieser Woche steht fest, dass sich die Anzahl der Absteiger von sechs auf fünf reduziert, da der SC Hessen Dreieich seinen Rückzug nach der laufenden Saison gegenüber dem Hessischen Fußball-Verband offiziell verkündet hat. Damit steigen die Chancen der beiden Vertreter des Kreises Friedberg auf den Klassenerhalt.

Am Wochenende stehen für Türk Gücü Friedberg und den FV Bad Vilbel weite Auswärtsreisen auf dem Programm. Die Friedberger spielen am Samstag beim KSV Baunatal und Bad Vilbel gastiert am Sonntag beim SV Steinbach.

KSV Baunatal - Türk Gücü Friedberg (Samstag, 14.30 Uhr) : Im Hinspiel gab es am Ober-Rosbacher Eisenkrain ein 1:1. Mittlerweile haben die Nordhessen nur noch drei Punkte Vorsprung auf Türk Gücü, das sich mit drei Siegen in Folge aus der Abstiegszone manövriert hat und auf Rang fünf jetzt drei Punkte mehr als Lokalkonkurrent FV Bad Vilbel aufweist. Unter dem im März engagierten neuen Trainer Enis Dzihic sind die Kreisstädter weiter ungeschlagen und obwohl der Coach beim überzeugenden 4:0-Sieg gegen Hanau 93 aufgrund eines positiven Corona-Tests nicht an der Seitenlinie stehen konnte, erfüllte seine Mannschaft die Vorgaben. »Das Team hat die Begegnung hervorragend in Eigenregie über die Bühne gebracht«, lobt Dzihic. Unter der Woche wurde bekannt, dass der Ex-Profi mit seinem Co-Trainer Robert Cue für die kommende Spielzeit zugesagt hat. Das gibt Planungssicherheit, auch wenn der Klassenerhalt laut Dzihics Rechnung noch nicht in trockenen Tüchern ist. »Zwei Siege sollten langen, ich will jedoch alle vier Partien gewinnen«, gibt er vor. Dass Baunatal zuletzt zweimal in Folge verlor und bei Viktoria Griesheim mit 0:5 unterging, will Dzihic nicht überbewerten: »Baunatal kann auch auf die Tabelle schauen und die Wichtigkeit des Spiels erkennen. Wir wollen mit dem erworbenen Selbstvertrauen mit breiter Brust in den Norden fahren.« Dabei wird Dzihic seinen Ex-Profi Patrick Schorr wieder in der offensiven zentralen Rolle einsetzen. »Als gelernter linker Verteidiger ist er mir mit seiner Klasse zu schade. Auf der Zehnerposition liefert er uns Power nach vorne.«

SV Steinbach - FV Bad Vilbel (Sonntag, 15 Uhr): Am Mühlengrund steht für die Vilbeler enorm viel auf dem Spiel. Im Burghauner Ortsteil brauchen die Quellenstädter einen Sieg, um mit den Osthessen nach Punkten gleichzuziehen und nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel möglichst auch den direkten Vergleich zu gewinnen. Doch Steinbach spielt eine hervorragende Abstiegsrunde und konnte drei der letzten vier Spiele gewinnen. Gegen Tabellenführer Bayern Alzenau waren die Vilbeler ganz nah dran am Sieg, mussten aber in der 90. Minute den bitteren Ausgleich hinnehmen. Offensivmann Alexander Bauscher spielte sich nicht nur wegen seines Führungstreffers in den Blickpunkt. Für das so wichtige Spiel in Steinbach setzt FV-Trainer Amir Mustafic im Abwehrzentrum auf den zuletzt verletzungsanfälligen Adnan Alik.

Auch interessant

Kommentare