1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wichtiger Sieg für Türk Gücü

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Pedro Acebes Gonzalez

Kommentare

(ace). Türk Gücü Friedberg hat am Mittwochabend in der Abstiegsrunde der Fußball-Hessenliga einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getätigt. Mit dem 4:0 (3:0)-Erfolg gegen Buchonia Flieden gelang der erste Dreier unter der Regie des neuen Trainers Enis Dzihic. Vier verschiedene Torschützen, ohne dass Torjäger Noah Michel getroffen hatte, das hatte es bei den Kreisstädtern lange nicht mehr gegeben.

Die spielfreudigen Gastgeber belohnten sich gegen die Gäste aus Osthessen mit einem souveränen Sieg, der die Hoffnung auf den Klassenerhalt aufrecht erhält.

Die Fliedener, aufgrund der derzeitigen Personallage kaum ligatauglich und nach dieser Niederlage so gut wie abgestiegen, konnten dem Tempo der Friedberger kaum folgen. Und endlich wurden die Chancen konsequent genutzt. Beim 1:0 tauchte Demyan Imek vor Buchonia-Keeper Lukas Hohmann auf, scheiterte erst an diesem, traf aber im Nachschuss (10.). Dann köpfte Innenverteidiger Masih Saighani nach einer Ecke von Patrick Schorr zum 2:0 ein (20.).

Und in der Folge konterten die Friedberger mustergültig, und Murad Mahmudov erhöhte gar auf 3:0 (36.). In Halbzeit zwei kontrollierten die Gastgeber weiter das Geschehen. Urgestein Alit Usic setzte nach einer Freistoßflanke von Schorr den Schlusspunkt (65.). »Ich war aufgrund der letzten Spiele guter Dinge und habe den Jungs gesagt, dass wir uns belohnen werden. Der Büchsenöffner war das 1:0«, meinte Dzihic.

Türk Gücü Friedberg: Koob - Usic, Saighani, Dudda - Imek (73. Lee), Henrich, Jost (62. Kilic), Eren - Schorr - Mahmudov (59. Yikilmaz), Michel.

SV Buchonia Flieden: L.Hohmann - Müller, Leibold (28. Zetsche), Zeller, N.Hohmann - Sippel, Marquez Barrios - Hack (59. Portukal), Götze, Pfeiffer - Rehm (73. Y.Kress).

SR: Felix Ebert (Kirtorf). / Zu.: 127. / Tore: 1:0 (10.) Imek, 2:0 (20.) Saighani, 3:0 (36.) Mahmudov, 4:0 (65.) Usic.

Auch interessant

Kommentare