1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

WM-Scouting am Södeler Kunstrasen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

_20220319-135209-ZIBARTD_4c
Fangen, passen und rennen für ein WM-Ticket hieß es am Samstag und Sonntag für 200 Frauen in Södel, wo die Wetterau Bulls ihre Heimspiele austragen. © Red

(bf). Die Deutsche Frauen-Nationalmannschaft suchte am Wochenende bei zwei Auswahl-Camps in Södel neue Spielerinnen für die Football-Weltmeisterschaft in diesem Jahr.

Zu Beginn des Jahres hatte der American Football Verband Deutschland die überraschende Nachricht erhalten, als Nachrücker an der WM in Finnland teilnehmen zu können. Innerhalb kurzer Zeit wurden die Rahmenbedingungen geklärt. Die Damen-Bundesliga hatte wegen Corona zwei Jahre pausiert. Nun muss der Auswahl-Kader neu zusammengestellt werden. Dafür wurden vier Camps mit jeweils 100 Plätzen ausgeschrieben. Innerhalb kurzer Zeit waren alle Plätze vergeben.

Die Camps für Norddeutschland fanden letzte Woche in Hamburg und Berlin statt. Im Wölfersheimer Stadtteil konnten sich die Spielerinnen aus Süddeutschland den kritischen Blicken der Trainer stellen. Aus 400 Sportlerinnen müssen in zwei Schritten die knapp 50 Spielerinnen für die WM gefunden werden. »Wir als Wetterau Bulls haben seit Ende 2020 ein Damenteam und freuen uns, die Nationalmannschaft gemeinsam mit der Gemeinde Wölfersheim auf unserem neuen Kunstrasen begrüßen zu dürfen«, freute sich Bulls-Vorstandsmitglied Dominik Bantle vorher.

Die Bulls Ladies trainieren immer dienstags und donnerstags von 20 bis 22 Uhr in Wölfersheim-Södel.

Auch interessant

Kommentare