1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wolfgang Kraft in Zehnerserie mit 91:90 vorne

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dieter Pfeiffer

Kommentare

(stp). Einen hauchdünnen Sieg schossen die Nieder-Florstädter Sportpistolen-Schützen dieser Tage in der Oberliga Ost in Hettenhausen mit 3:2 Punk-ten und 1046:1062 Ringen heraus. Mit ihrem dritten Saisonerfolg glichen sie ihr Punktekonto aus. Mit 6:6 Zählern stehen die Wetterauer nun auf dem dritten Platz unter sechs Teams.

In der Begegnung gewannen die bei Nieder-Florstadt an Position eins und vier gesetzten Martin Lexa (262:260) sowie Jessica Kraft (268:266) ihre Duelle gegen Kai Rulischek und Aline Rulischek jeweils knapp. Jetzt fehlte noch ein dritter Einzelpunkt aus den Duellen. Und den lieferte auf Position zwei Wolfgang Kraft (272:272) gegen Stefan Grohmann. Bei Ringgleichheit entscheidet die letzte Zehnerserie. Und da hatte Kraft mit 91:90 Zählern hauchdünn die Nase vorn, sodass Florstadt der Gesamtsieger war, obwohl man insgesamt weniger Ringe erzielt hatte. Auf Setzplatz drei hatte Nina Kristina Kraft (244:264) ihr Match gegen den Hettenhausener Uwe Reuß klar abgegeben. Und der Mannschaftspunkt ging ebenfalls an die Gastgeber. Das nutzte den Osthessen aber auch nichts.

Friedberg-Fauerbach hatte derweil keine Mühe, sich bei Schlusslicht Rückers mit 5:0 Punkten und 1098:1063 Ringen durchzusetzen und dadurch seine weiße Weste und die Tabellenführung zu behaupten. Auf den Positionen eins bis vier waren Peter Schmitz (277:274), Tobias Behn (279:267), Markus Gottwalz (268:262) und Kai Michael Arends (274:260) in ihren Du-ellen jeweils erfolgreich. Den Mannschaftspunkt kassierte Fauerbach aufgrund 45 mehr geschossener Ringe. Im dritten Wettkampf des Tages besiegte Windecken das Team aus Marköbel mit 5:0.

Tabelle / 1. Friedberg-Fauerbach 24:6 Einzelpunkte/6461 Ringe/12:0 Punkte; 2. Windecken 24:6/6429/10:2; 3. Nieder-Florstadt 17:13/6284/6:6; 4. Marköbel 11:19/6208/4:8; 5. Hettenhausen 10:20/6297/4:8; 6. Rückers 4:26/6184/0:12.

In der Weststaffel der Oberliga hatten unterdessen die Echzeller Sportpistolen-Schützen erwartungsgemäß bei Spitzenreiter Lahnau das Nachsehen, sie verloren mit 1:4 Punkten und 1018:1098 Ringen ganz klar. Den Ehrenpunkt für Echzell erzielte dabei der an Position zwei gesetzte Florian Weitz (275:269) gegen den Lahnauer Nils Kraft. Seine Teamkollegen Florian Schmidt (272:285), Markus König (243:268) sowie Rosemarie Winkler (228:276) dagegen hatten jeweils das Nachsehen. Damit war auch der Mannschaftspunkt für Echzell verloren. Die Wetterauer rangieren auf Position vier im Klassement.

Wißmar verlor gegen Ettingshausen-Seenbachtal mit 2:3, Wehen besiegte daheim Lich mit 3:2, und Mademühlen behielt gegen Simmersbach mit 5:0 Punkten die Oberhand.

Tabelle / 1. Lahnau 22:3 Einzelpunkte/5572 Ringe/10:0 Punkte; 2. Wehen 11:14/5283/6:4; 3. Ettingshausen-Seenbachtal 11:14/5251/6:4; 4. Echzell 13:12/5228/4:6; 5. Lich 11:14/5346/4:6; 6. Simmersbach 11:14/5327/4:6; 7. Wißmar 11:14/5300/4:6; 8. Mademühlen 10:15/5202/2:8.

Auch interessant

Kommentare