1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zwei Punkte zum Rundenauftakt

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

KS_20210912_wz_059_14092_4c
Kai Schäfer ist mit dem Dortelweil Auftakt zufrieden. KSS © Jürgen Keßler

(kro). Mit einem 5:2-Heimsieg über die SG Schorndorf ist Badminton-Bundesligist SV Fun-Ball Dortelweil in die neue Spielzeit gestartet. Vor einer nur kleinen, aber lautstarken Kulisse konnten die Wetterauer einen gelungen Saisonauftakt feiern. Dabei gingen die Dortelweiler aufgrund von Verletzungen nur mit einer abgespeckten Mannschaft an den Start.

Die Neuverpflichtungen Yvonne Li und Emma Moszczynski fielen dabei ebenso aus wie Julie Macpherson, die noch im Urlaub weilte.

Bei den Herren gab der junge Kian Yu Oei einen gelungenen Einstand. Sowohl im zweiten Doppel an der Seite von Kai Schäfer als auch im zweiten Einzel konnten er beide Matches in drei Sätzen gewinnen. Das erste Herren-Doppel war unverhofft eine harte Nuss für Mads Vestergaard und Emil Lauritzen. Nach vier engen Durchgängen und der Abwehr von drei Matchbällen im vierten Satz konnte das Fun-Ball-Duo das Spiel im fünften Abschnitt zu seinen Gunsten drehen.

Im Damendoppel kamen Irina Andersen und Iris Wang nie richtig ins Spiel und verloren etwas überraschend klar in drei Sätzen. Im folgenden Damen-Einzel setzte sich aber Irina Andersen mit einer guten Partie wiederum in drei Durchgängen klar durch. Auch im ersten Herren-Einzel behielt Schäfer in vier Sätzen die Oberhand zum 5:1-Zwischenstand. Im Mixed erreichten Iris Wang und Mads Vestergaard keine Normalform und verloren in vier knappen Sätzen. Somit hieß es am Ende »nur« 5:2, sodass die Dortelweiler lediglich zwei Zähler einstreichen konnten und keine drei. »Schade, dass es nicht noch zum Dreier gereicht hat. Wir können aber mit dem 5:2 zufrieden sein, wenn auch einige Spieler noch nicht ihre Form aus dem letzten Jahr haben. Daran müssen wir in den nächsten 14 Tagen arbeiten«, sagte Spielführer Schäfer.

In zehn Tagen muss Fun-Ball am Doppelspieltag auswärts ran - zuerst beim Vizemeister aus Saarbrücken und dann bei Meister Wipperfeld.

Auch interessant

Kommentare