1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Die 500er-Marke soll geknackt werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Walter Mirwald

Kommentare

Am kommenden Sonntag startet der 28. Arque-Lauf – für Läufer und für Radfahrer.

Mehr als 500 Läufer und Radfahrer werden am Sonntag, 8. November, zum 28. Arque-Lauf „run + bike“ erwartet, der für die Läufer von Kelkheim bis zum Mainzer Domplatz und für die Radfahrer durch den Taunus führt. Mit dem Erlös der Benefiz-Veranstaltung wird wie immer die Arque unterstützt.

Bisher haben 336 Läufer und 82 Radfahrer ihre Meldung abgegeben, so dass die Organisatoren um Michael Lederer aus Kelkheim optimistisch sind, die 500er-Marke zu knacken. Beim Arque-Lauf geht es nicht um Siege, es wird in geführten Gruppen gelaufen und gefahren. Es sind neben Freizeitsportlern auch Ausnahmeathleten wie der Weltmeister im 24-Stunden-Lauf, Florian Reus aus Sulzbach, am Start. Rückwärts will der Mitorganisator des Eschborner Halbmarathons „Eschathlon“, Hasan Kurt, die 34,631 Kilometer von Kelkheim nach Mainz bewältigen.

Start „Am Reis“

Um 8.45 Uhr wird am Sonntag der Startschuss in Kelkheim auf der Sportanlage „Am Reis“ für die Radfahrer abgegeben. Die Läufer starten um 9 Uhr am Sportplatz „Am Reis“ und Sportplatz „Charlottenweg“ und nehmen die über 34 Kilometer in Angriff. Weitere Startmöglichkeiten sind an der Shell-Tankstelle in Marxheim (22,11 km), an der St. Anna-Kapelle im Regionalpark (14,48 km) und an der DLRG-Station in Hochheim (8,81 km). Bei der Tour der Radfahrer führt die Kurzstrecke über 40,6 Kilometer bis zum Mainzer Domplatz, die Langstrecke über 74,1 Kilometer nach Mainz durch den Taunus nach Kelkheim.

Informationen und Anmeldungen: Homepage sowie im Arque-Büro unter Telefon (0 61 31) 32 06 32 oder per E-Mail: webmaster@arquelauf.de. Nachmeldungen sind beim Arque-Run-up und Roll-on am Samstag, 7. November, ab 16 Uhr in der Schönwiesenhalle in Ruppertshain sowie am Start möglich.

Auch interessant

Kommentare