1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

„Ära Patrick Jahn“ endet im Sommer bei der SG Selters

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marion Morello

Kommentare

Beenden im Sommer ihr Trainer-Engagement bei der SG Selters: Patrick Jahn (links) und Dominic Voss.
Beenden im Sommer ihr Trainer-Engagement bei der SG Selters: Patrick Jahn (links) und Dominic Voss. © privat/Coester

Er gehört bei der SG Selters praktisch zum Inventar, doch im Sommer wird für Patrick Jahn Schluss sein als Trainer der Fußball-Gruppenliga-Mannschaft. Auch sein Pendant Dominic Voss, der letzten Sommer als Coach an der Seite von Patrick Jahn für Moritz Steul eingesprungen war, wird sein Engagement nach der Saison 2021/22 beenden. Moritz Steul selbst hat sich zwischenzeitlich dem Kreisoberliga-Tabellenführer VfR 07 Limburg als Spieler angeschlossen.

„Der Schritt fällt mir extrem schwer, weil wir tolle und erfolgreiche Jahre hatten und der Verein und die Spieler tief in meinem Herzen verankert sind“, sagt Patrick Jahn. „Aber ich habe für mich diese
Entscheidung getroffen, weil ich irgendwie satt bin und ein bisschen kürzer treten möchte. Natürlich hat unsere sportliche Situation auch eine gewisse Rolle gespielt, sie war aber nicht ausschlaggebend, weil wir um die Schwere der Aufgabe wussten.“  Ihre Mannschaft, die im zweiten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur Gruppenliga Wiesbaden als Tabellenschlusslicht auf der Stelle tritt, hatten
Patrick Jahn und Dominic Voss bereits im November über ihren Plan informiert.

Wie es für ihn weitergehen wird, weiß Patrick Jahn noch nicht so genau: „Ich bin für alles
offen, habe aber auch kein Problem damit, ein ,Sabbat’-Jahr einzulegen.“ Seit 1992 gehört der 37-Jährige dem SV Oberselters an, hat in seinem Verein sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen und spielte schon als A-Junior bei den Senioren mit. Sein größter Erfolg als Trainer (zunächst an der Seite von Uli
Deisel, dann mit Moritz Steul und schließlich mit Dominic Voss) war zweifelsfrei der Aufstieg mit seiner jungen Mannschaft in die Gruppenliga Wiesbaden in der Saison 2019/20. Bereits im Spieljahr zuvor war das Jahn-Steul-Team als Vizemeister der Kreisoberliga in der Aufstiegsrunde am SV Hallgarten gescheitert.

Mit Dominic Voss verliert die SG Selters einen weiteren „Methusalem“. Der 37-Jährige spielt seit
2017 für die SGS und hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg.
Zur Nachfolge des scheidenden Trainergespanns will sich der Verein in Kürze äußern, wie der SVO-Vorsitzende Peter Bieker auf Nachfrage dieser Zeitung mitgeteilt hat.   mor

Auch interessant

Kommentare