Ziehen bei der TSG Oberbrechen an einem Strang (von links): Alexander Schraut (Cheftrainer), Tobias Kremer (Kapitän 1. Mannschaft), Ludger Roth (Vorsitzender), Armin Münkel (Abteilungsleiter Seniorenfußball) und Serdar Bucak (Abteilungsleiter Fußball).
+
Ziehen bei der TSG Oberbrechen an einem Strang (von links): Alexander Schraut (Cheftrainer), Tobias Kremer (Kapitän 1. Mannschaft), Ludger Roth (Vorsitzender), Armin Münkel (Abteilungsleiter Seniorenfußball) und Serdar Bucak (Abteilungsleiter Fußball).

Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Alexander Schraut geht in die vierte Saison mit der TSG Oberbrechen

  • Marion Morello
    VonMarion Morello
    schließen

Fußball-Kreisoberligist TSG Oberbrechen gibt die Vertragsverlängerung mit Trainer Alexander Schraut bekannt, der somit in die vierte Saison mit seinem Team geht.

Die TSG Oberbrechen geht mit Alexander Schraut in die vierte Spielzeit. Die Verantwortlichen verlängerten den Trainer-Vertrag für die Saison 2022/23. „Die Entwicklung seit der Übernahme von Alexander Schraut ist deutlich erkennbar. Nach dem direkten Wiederaufstieg in die Kreisoberliga Limburg-Weilburg schloss das junge Team die Saison zum Zeitpunkt des Abbruchs im Jahre 2020/21 als Erstplatzierter ab. Die in dieser Saison gezeigten Leistungen wurden auch im darauffolgenden Jahr bestätigt, und es gelang den Oberbrechern, sich im oberen Tabellenfeld festzuspielen.

„Mit unserem einzigartigen Konzept haben wir uns mit hohem Aufwand in den letzten drei Jahren gemeinsam sehr steil entwickelt. Ich habe mich dazu entschieden, den Weg mit dieser jungen Truppe bis 2023 weiterzugehen, weil die Jungs für diese Entwicklung genauso brennen, wie ich es tue und der Verein vollkommen dahintersteht“, so Alexander Schraut. Doch Entwicklungen sind auch abseits des Platzes deutlich erkennbar. Erfahrungen, die der TSG-Coach als Inhaber der B-Lizenz und DFB-Stützpunkttrainer erworben hat, gibt er dem jungen Team weiter. Niklas Blecker bleibt Co.-Trainer. red 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare