Alves und Horner bleiben beim TuS

  • schließen

Alves und Horner bleiben beim TuS Bei diesem Tabellenstand eigentlich kein Wunder: Der TuS Obertiefenbach, souveräner Spitzenreiter der

Alves und Horner bleiben beim TuS

Bei diesem Tabellenstand eigentlich kein Wunder: Der TuS Obertiefenbach, souveräner Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga A Limburg-Weilburg, gibt bekannt, dass das Trainer-Duo Julien Horner und Daniel Alves auch in der kommenden Saison 2015/2016 weiter- und zusammenarbeiten wird.

TSG weiter mit Weyl und Michel

Die TSG Oberbrechen freut sich, dass die Zusammenarbeit mit dem Spielertrainergespann Andreas Weyl/Christian Michel in der Saison 2015/16 fortgeführt wird. Nachdem die Oberbrechener die letzte Saison – nach der Verpflichtung der beiden Trainer im Winter – mit einer beeindruckenden Serie und nur einer Niederlage in der Rückrunde auf dem achtbaren 8. Platz der Fußball-Kreisliga B Limburg-Weilburg abgeschlossen hatten, belegen sie derzeit den vierten Rang. „In Oberbrechen haben Michel und Weyl viel bewegt und werden dies auch weiterhin tun. Man sieht sich also auf einem erfolgversprechenden Weg und kann nicht verhehlen, nach Höherem streben zu wollen“, heißt es in der Presseerklärung. Die Vorbereitung auf die restlichen Saisonspiele beginnt bei der TSG Oberbrechen am Dienstag, 20. Januar.

Neujahrsempfang Limburger CfW

Der Limburger Club für Wassersport lädt für den kommenden Sonntag, 11 Uhr, zum Neujahrsempfang ins Bootshaus (Eschhöfer Weg) ein. In festlichem Rahmen ehrt der Verein seine erfolgreichen nationalen und internationalen Ruderer sowie verdiente und langjährige Mitglieder. Eingeladen sind Ehrengäste, Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins.

Benefiz-Turnier für Rambura WFC

Die Ruandahilfe der Ortsgemeinde Holzheim veranstaltet am Samstag, 17. Januar, von 9.30 bis 16 Uhr in der Sporthalle der Zentralen Sportanlage Diez ein Benefiz-Hallenfußballturnier für Frauenmannschaften. Acht Teams aus Hessen und Rheinland-Pfalz haben ihre Teilnahme zugesagt. Der Erlös ist für den Spielbetrieb 2015 des von der Holzheimer Ruandahilfe geförderten Frauenfußballclubs aus der ruandischen Partnergemeinde Rambura WFC bestimmt. Die Mannschaft spielt in der aus zehn Vereinen bestehenden 1 . Nationalliga Ruandas ab 31. Januar um die Meisterschaft.

Hallenturnier der TSG Oberbrechen

Die TSG Oberbrechen ist am kommenden Samstag, 17. Januar, Veranstalter seines traditionellen Altherren-Fußballturniers, das mit vielen der besten AH-Mannschaften aus dem NNP-Land bestückt ist. In Gruppe A spielen: TSG Oberbrechen, TuS Eisenbach, RSV Würges, SV Villmar, Werschauer SV. Gruppe B: RSV Weyer, SC Offheim, FCA Niederbrechen, TuS Aumenau, SG Selters. Das Turnier beginnt um 12 Uhr in der Oberbrechener Emstalhalle. Die Vorrundenspiele sollen um 17.20 Uhr beendet sein. Im Anschluss daran ermitteln die beiden Gruppenersten im Finale den Turniersieger und die Gruppenzweiten spielen um Rang drei.

Ruben Loew: Drei Siege in Bingen

Beim Dreikönigs-Werfertag des TSV Schott Mainz in Bingen galt es für Lorenz Candrix (LG Westerwald), als Neuling in der Klasse WJU18 auch mit den schweren Geräten umzugehen – und das gelang ganz gut. Mit dem 1,5-kg-Diskus gewann er mit 30,82 Metern seine Klasse und mit 11,67 Metern im Kugelstoßen (5 kg) wurde er Dritter. Ruben Loew (TuS Weilmünster) holte sich in Bingen gleich drei Siege in der Klasse MJU20. Er kam im Diskuswurf auf 29,93 Meter, den Speer warf er auf 42,68 Meter, und im Kugelstoßen waren es 11,80 Meter. Bei den Senioren der Klasse M50 gewann Martin Frömel (SC Oberlahn) das Speerwerfen mit 39,28 Meter, und im Kugelstoßen wurden 10,14 Meter für ihn gemessen.

(mor)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare