Szene aus dem Regionalliga-Auftaktspiel des Limburger HC. Torwart Nils Jonas zeigt eine seiner starken Paraden.
+
Szene aus dem Regionalliga-Auftaktspiel des Limburger HC. Torwart Nils Jonas zeigt eine seiner starken Paraden.

1. Feldhockey-Regionalliga Süd

Andreas Mollandin bringt den jungen LHC in die Spur

Der Limburger Hockey-Club hat sein Eröffnungsspiel gegen den TEC Darmstadt in der 1. Feldhockey-Regionalliga Süd deutlich mit 5:2 (4:1) gewonnen.

Das stark verjüngte Team des LHC reagierte zunächst verhalten auf die ihre Chance suchenden Darmstädter. Im ersten Viertel war es vor allem dem glänzend aufgelegten Torwart Nils Jonas zu verdanken, dass die Heimmannschaft nicht in Rückstand geriet. Der Limburger nutzten dennoch ihre Gelegenheiten konsequenter und verwandelten gleich ihre erste kurze Ecke durch Armin Juncker zur 1:0-Führung.

Im zweiten Viertel wurde das Spiel entschieden. Die junge Limburger Truppe hatte die anfängliche Nervosität abgelegt und spielte zur großen Freude der Zuschauer stark auf. Das war nicht zuletzt der akribischen Trainingsarbeit von Andreas Mollandin, Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in Seoul zu verdanken, der in den vergangenen Wochen geduldig gewisse Spielzüge mit der Mannschaft eingeübt hatte.

Die Chancen waren rechnerisch für beide Kontrahenten gleich, während der LHC aber mit drei weiteren Toren in die Halbzeitpause ging. Darmstadt erzielte nur ein Tor und scheiterte, wie auch im ersten Viertel an der Limburger Abwehr um Ralf Jeuck, Hans Schneider und Torwart Nils Jonas. Die Treffer zwei und vier erzielte Lukas Schmitt per Siebenmeter und kurzer Ecke. Schließlich traf Max Müller nach einem gelungenen Solo.

In der zweiten Halbzeit vergab die Mannschaft noch einige Chancen und kam lediglich durch einen sehenswerten Treffer von Jakob Schneider zum 5:1. Den Endstand von 5:2 stellte Darmstadt durch eine kurze Ecke her. mül

Limburg: Jeuck, Hans Schneider, Juncker (1), Lukas Schmitt (2), Max Müller (1), Jakob Schneider (1), Collée, Lars Schmitt, David Schneider, Bommel, Giedrowicz, Schütt, Flick, Mourik, Kollenbroich, Jonas (TW), Niklas Müller (ETW).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare