1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Anke Brück schnauft durch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der bereits für sie letzten Partie der Saison in der Tischtennis-Regionalliga-West beseitigten Staffels Frauen mit einem 8:5-Sieg gegen Frohnhausen die letzten Zweifel am Klassenerhalt.

In der bereits für sie letzten Partie der Saison in der Tischtennis-Regionalliga-West beseitigten Staffels Frauen mit einem 8:5-Sieg gegen Frohnhausen die letzten Zweifel am Klassenerhalt. Wie wichtig der doppelte Punktgewinn war, zeigt das 7:7 von Konkurrent Fritzdorf gegen Meister Holzbüttgen. In der letzten Begegnung stand auch Rückkehrerin Teresa Ströher wieder zur Verfügung, die nach fast einjähriger Wettkampfpause den Sieg komplett machte. Vorher hatten neben Lisa Maylin Vossler (2) erneut Lena Bucht und Teresa Söhnholz überzeugt, die im hinteren Paarkreuz ungeschlagen blieben. Die aussetzende Spielführerin Anke Brück schnaufte nach dem Erfolg durch: „Eine anstrengende Saison mit nur vier Stammspielerinnen haben wir erfolgreich beendet. Garant für diesen Erfolg war das in der Rückrunde stärkste hintere Paarkreuz der Liga mit Lena Bucht und Teresa Söhnholz. Ich bin froh, wenn in der kommenden Saison unsere beiden Auswanderer Teresa Ströher und Jessica Nies wieder zur Verfügung stehen und ich mich nach 30 Jahren meist Hochleistungssport zurückziehen kann und nur noch vereinzelt zum Einsatz kommen werde. Ich freue mich darauf, endlich mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen.“

TTC Staffel – TTF Frohnhausen 8:5 (26:19): Vossler/Ströher – Kocova/Otto 9:11, 4:11, 9:11; Bucht/Söhnholz – Schneider/Frank 11:8, 5:11, 11:8, 12:10; Vossler – Schneider 11:8, 11:9, 11:7; Ströher – Kocova 8:11, 6:11, 2:11; Bucht – Otto 11:5, 11:6, 11:4; Söhnholz – Frank 9:11, 11:7, 5:11, 11:5, 11:6; Vossler – Kocova 7:11, 2:11, 1:11; Ströher – Schneider 12:10, 9:11, 6:11, 2:11; Bucht – Frank 11:6, 11:8, 11:7; Söhnholz – Otto 11:5, 11:9, 11:5; Bucht – Kocova 6:11, 12:10, 8:11, 10:12; Vossler – Frank 11:13, 11:8, 11:3, 11:6; Ströher – Otto 13:11, 11:8, 11:9.

In der Frauen-Oberliga Hessen steht der Abstieg der SG Lahr offiziell fest, nachdem Watzenborn-Steinberg II mit zwei Siegen genauso wenig einholbar ist wie die übrigen Teams der unteren Region.

In der Bezirksoberliga Nord hat sich die Abstiegssituation mit dem 8:5-Sieg von Staffel III gegen Waldgirmes zu Ungunsten von Wirbelau verändert, das in Dehrn mit 4:8 unterlag und nun die schlechteren Karten hat, während Staffel III wieder hoffen kann.

TuS Dehrn – TuS Wirbelau 8:4: Brahm/Kremer, Iris Brahm (3), Monika Kremer (2) und Beate Schmidt (2) nutzten den Heimvorteil gegen Jung/Schutzbach, Michelle Jost, Eileen Schutzbach und Jenny Jung, die nun in arger Abstiegsnot sind.

TTC Staffel III – SC Waldgirmes 8:5: Der überraschende Sieg von Bremser/Bauer, Petra Bauer (2), Sabrina Gartner (2), Sonja Bremser (2) und Karin Laquai gegen Schmidt/Spory, Schneider (2), Schmidt und Spory könnte der Rettungsanker gewesen sein.

(uh)

Auch interessant

Kommentare