1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Im 19. Anlauf hat es geklappt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Fritschi

Kommentare

Erfolgreicher Start mit der TSG Oberrad: Katharina Schott (vorne) und Naima Gofran.
Erfolgreicher Start mit der TSG Oberrad: Katharina Schott (vorne) und Naima Gofran. © Christian Klein

Mit einem deutlichen Erfolg ist der TTC Langen II in die neue Spielzeit der Tischtennis-Oberliga Hessen der Damen gestartet.

Beim 8:3 über die KSG Haunedorf zeigte der TTC dem Aufsteiger die Grenzen auf. Auch die TSG Oberrad firmiert als Aufsteiger – und der ließ der Zweiten Auswahl des ehemaligen Bundesligisten NSC Watzenborn-Steinberg keine Chance. Am kommenden Samstag treffen die beiden Auftaktsieger aufeinander.

TSG Oberrad – NSC Watzenborn-Steinberg II 8:2. – 25 Zuschauer waren gekommen beim Saisondebüt in der Oberliga. Und die TSG-Akteurinnen enttäuschte sie nicht: Mit einem 8:2 über Watzenborn-Steinberg II kassierten die Frankfurterinnen souverän beide Punkte ein; es waren die ersten in dieser Spielklasse überhaupt, denn beim Premieren-Gastspiel auf dieser Ebene vor sechs Jahren setzte es nur Niederlagen in den 18 Partien. Auf höherem Terrain agierten die Gastgeber zunächst recht nervös, beide Doppel lagen auch 0:2 nach Sätzen hinten. Doch gegen den Abstiegskandidaten bekam Oberrad dann schnell die Kurve. Vor allem Spitzenspielerin Stefanie Papin, die in ihren Einzeln jeweils ein 0:2 wettmachte. Watzenborn-Steinberg sei im hinteren Paarkreuz „zu schwach“ gewesen, sagte die Nummer drei Katharina Schott und blickte schon voraus: „Wir sind positiv eingestellt für die nächsten Aufgaben.“

Die Spiele: Papin/Reeh – Schäfer/Will 9:11, 9:11, 12:10, 11:9, 7:11, Schott/Gofran – Przondzion/Kowalski 11:13, 6:11, 11:4, 11:7, 11:7, Papin – Will 8:11, 7:11, 11:4, 11:1, 11:4, Reeh – Schäfer 11:6, 8:11, 10:12, 11:6, 11:7, Schott – Kowalski 11:5, 11:5, 11:1, Gofran – Metzner 11:6, 11:5, 14:12, Papin – Schäfer 8:11, 9:11, 11:9, 11:5, 11:9, Reeh – Will 5:11, 17:15, 11:9, 9:11, 8:11, Schott – Metzner 11:5, 11:7, 11:7, Gofran – Kowalski 7:11, 11:8, 8:11, 11:8, 11:7.

TTC Langen II – KSG Haunedorf 8:3. – „Es war ein Pflichtsieg. Haunedorf muss sich in diese Liga erst mal reinfinden“, ordnete Marion Sprenger das Auftaktmatch ein. Das Team aus Osthessen konnte nur bedingt mithalten. Vor allem im hinteren Paarkreuz hatte der TTC klare Vorteile. Die Spielerinnen auf den Positionen drei und vier werden bei der Heimpremiere am Samstag (18 Uhr, Dreieich-Gymnasium) freilich mehr gefordert: Es steht bereits das Duell mit dem Relegations-Kontrahenten Oberrad auf dem Programm.

Die Spiele: Hartmann/Ackermann – Smolka/Aumüller 12:10, 12:10, 11:7, Fey/Bott – Huhn/Sprenger 7:11, 11:9, 5:11, 6:11, Hartmann – Aumüller 11:8, 4:11, 8:11, 8:11, Ackermann – Smolka 18:16, 5:11, 7:11, 11:5, 6:11, Fey – Sprenger 7:11, 3:11, 5:11, Bott – Huhn 11:7, 8:11, 12:14, 2:11, Hartmann – Smolka 11:5, 11:8, 3:11, 5:11, 11:9, Ackermann – Aumüller 11:9, 11:7, 11:9, Fey – Huhn 9:11, 6:11, 10:12, Bott – Sprenger 9:11, 9:11, 9:11, Fey – Smolka 8:11, 6:11, 3:11.

(fri)

Auch interessant

Kommentare