+
Ließ im Halbfinale und Finale der U14 nichts anbrennen: Aryan Saleh.

Tennis

Aryan Saleh ist das Maß aller Dinge

  • schließen

Aryan Saleh vom TC Schwalbach ist erneut Tennis-Hessenmeister geworden – er dominierte die U14-Konkurrenz.

Für den Tennis-Nachwuchs aus dem Main-Taunus-Kreis blieb es bei den hessischen Hallentitelkämpfen in Offenbach bei einem Titel durch Saleh. Der Schwalbacher verteidigte seinen U13-Titel der vergangenen Sommersaison, was seiner Teamkollegin Lilly Pauline Schultz nicht gelang. Der dritte Main-Taunus-Meister der Titelkämpfe 2017, Julius Seifert von Blau-Weiß Bad Soden, konnte wegen eines bei den Bezirksmeisterschaften erlittenen Muskelfaserrisses in der U16 nicht antreten. Überzeugen konnten erneut Bezirksmeisterin Isabel Hahn (TC Schwalbach) als Dritte der U11 und der Altenhainer Mats Krause (Eintracht Frankfurt) als Dritter der U16. Der an Nummer drei gesetzte Aryan Saleh musste in der Altersklasse U14 sein schwerstes Match zum Auftakt gegen Vincent Kacer (WB Aschaffenburg) überstehen, der den Schwalbacher beim 4:6, 6:4, 10:5 an den Rand einer Niederlage brachte. Danach hatte Saleh seinen Rhythmus gefunden, siegte drei Mal klar: auch im Halbfinale gegen den an Nummer eins gesetzten Kiano Litz (BW Hünfeld) mit 6:2, 6:1 und gegen Mats-Ole Reinhard (RW Fulda) mit 6:1, 6:0.

Eine negative Überraschung erlebte das zweite Schwalbacher Toptalent Lilly Pauline Schultz. An Nummer eins in die U14-Konkurrenz gegangen, musste sie sich der Bezirksmeisterin und Finalistin Alicia Eberwein (Wiesbadener THC) im Viertelfinale mit 1:6, 4:6 geschlagen geben. Ins Halbfinale zog ihre Vereinskameradin Isabel Hahn mit zwei Siegen in der U11 ein. In der Vorschlussrunde lieferte sie der späteren Hessenmeisterin Sarah Hamzic (Usinger TC) einen zweistündigen Schlagabtausch mit langen Ballwechseln und unterlag 4:6, 3:6. Krause musste sich im Halbfinale dem stärksten hessischen Spieler geschlagen geben: Matteo Feggi (TC Groß-Zimmern) mit 1:6, 3:6.

Ein Spiel gewannen bei den Hessenmeisterschaften Cédric Drenth (U16/TC Schwalbach), Sophie Rachor (U16/BW Bad Soden) sowie Liv Dahmen (U14/TC Schwalbach), was den Einzug ins Viertelfinale bedeutete. Lilly Pauline Schultz indes zeigte sich später in Hochform: Beim Baden Open Cup U12/U14 in Leimen, der ähnlich stark besetzt ist wie eine Deutsche Meisterschaft, erreichte sie das Halbfinale und Platz drei.

(als)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare