+
Ralf Schuchardt.

Schiedsrichtervereinigung Limburg-Weilburg

Auch Ralf Schuchardt will Schiedsrichterobmann werden

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Mit Ralf Schuchardt gibt es jetzt den zweiten Kandidaten für das Amt des Kreisschiedsrichterobmanns.

Jetzt kommt Bewegung in die Sache. Kaum hat Tobias Barthelmes seine Kandidatur für das Amt des Kreisschiedsrichterobmanns und der amtierende Friedhelm Bender seine Nichtkandidatur bekanntgegeben, gibt es seit Mittwochabend einen zweiten Kandidaten: Ralf Schuchardt aus Hadamar, bislang Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit in der Kreisschiedsrichtervereinigung. „Aufgrund der Tatsache, dass der amtierende KSO Friedhelm Bender bei dem bevorstehenden Kreisschiedsrichtertag für das Amt nicht mehr zur Verfügung steht, hat sich der Kreisschiedsrichterausschuss sehr intensiv mit der erforderlichen Nachfolgebesetzung dieses sehr wichtigen Amtes befasst“, heißt es in einer Presseerklärung der Schiedsrichtervereinigung. Und weiter: „Dabei wurden mögliche Alternativen sowie das Für und Wider mit dem Ergebnis besprochen, dass der Schiedsrichterausschuss einstimmig Ralf Schuchardt für dieses Amt vorschlägt.“ Der Ausschuss sei mit diesem Vorschlag absolut davon überzeugt, dass Ralf Schuchardt „der richtige Mann am richtigen Platz“ sei, habe er sich doch im gesamten Fußballkreis Limburg-Weilburg als Fußballer und Trainer bereits einen sehr guten Ruf erworben. Maßgeblich für diesen Vorschlag des Ausschusses sei allerdings, dass er seit acht Jahren das sehr arbeitsintensive und verantwortungsvolle Amt des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit im Ausschuss innehabe und dabei insbesondere „mit seiner hohen Belastbarkeit, absoluten Fachkompetenz sowie Teamfähigkeit eine ganz wichtige Säule“ innerhalb des Ausschusses sowie der SRVGG darstelle. Der 46-Jährige, der im Übrigen Co.-Trainer beim Hessenligisten SV Rot-Weiß Hadamar ist, am Mittwochabend auf Anfrage dieser Zeitung: „Das ist für mich eine neue Herausforderung“. Gewählt wird beim Kreistag am 3. Februar in Schupbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare