+
Die 2. Frauen-Mannschaft des TV Elz.   Hinten (v.l.): Trainer Joachim Gemeinder, Sarah Reichenberger, Marie Meinhold, Ilaria Saquella, Leonie Meinhold, Nele Scherer, Josephine Runge; vorne: Katharina Brümmer, Lisa Zimmer, Julia Reichenberger.

Volleyball

Erste Saisonniederlage für die TVE-Frauen – TV Elz 2 und die Männer siegen

  • schließen

Die Volleyball-Frauen des TV Elz haben ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksliga West verloren – ausgerechnet im Derby gegen die SG Aumenau/Villmar.

Die Volleyball-Frauen des TV Elz haben ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksliga West verloren – ausgerechnet im Derby gegen die SG Aumenau/Villmar. Besser in die Rückrunde gestartet sind die 2. Mannschaft in der Kreisliga sowie die Männer in der Bezirksoberliga.

  FRAUEN: Bezirksliga West : TV Elz – SG Aumenau/Villmar 2:3. Im ersten Satz erarbeiteten sich die Herbstmeisterinnen des TVE schnell ein komfortables Punktepolster von 12:5. Allerdings arbeiteten sich die SG-Frauen sukzessive heran und glichen zum 18:18 aus. Auf Elzer Seite wurden zu viele Eigenfehler gemacht, und der erste Durchgang ging mit 25:21 an die SG Aumenau/Villmar. Das schwache Elzer Spiel zog sich auch durch den kompletten zweiten Satz, den die Aumenauerinnen mit 25:20 für sich entschieden. Bald aber gingen die Elzer Eigenfehler merklich zurück, doch der Rückstand blieb konstant. Diese Wende setzte sich im dritten Satz fort. Eine sensationelle Serie von 14 Aufschlägen durch Claudia Reichenberger führte zum starken 16:2 für den TV Elz. Dieses Mal ließen sich die Elzerinnen den Vorsprung nicht mehr nehmen; der dritte Satz wurde mit 25:5 gewonnen. Der Erfolg der einfachen Bälle sorgte dafür, dass der TVE zum 2:2 nach Sätzen ausglich. Im fünften Durchgang flatterten die Nerven. In den entscheidenden Phasen hatte Aumenau etwas mehr Glück, entschied den Tie-Break mit 16:14 für sich und verpasste Elz die erste Saisonniederlage.

  Kreisklasse West: TV Elz 2 – TV Idstein 3 3:1. Auch für die 2. Mannschaft des TV Elz war es der Start in die Rückrunde. Mit dem TV Idstein hatte das Team noch eine Rechnung offen, hatte es doch das Hinspiel unglücklich verloren. Das schien sich zunächst zu wiederholen, weil der TV Elz unsicher und mit vielen eigenen Fehlern in den ersten Durchgang startete. Vor allem die Annahme erwies sich als sehr anfällig und sorgte für viele leichte Punkte für den TVI, der den Satz mit 25:17 für sich entschied. Doch dann kam der TVE immer besser ins Spiel, reduzierte die Eigenfehler und punktete im Angriff. Vor allem Julia Reichenberger überzeugte einmal mehr mit platzierten Angriffsschlägen über die Mitte. Doch auch die jungen Spielerinnen wie Ilaria Saquella und Leonie Meinhold zeigten nach ihrer Einwechslung großen Einsatz und sicheres konstantes Spiel über die Außenangriffspositionen. Der TV Elz 2 setzte die Idsteinerinnen immer wieder unter Druck und entschied die folgenden drei Durchgänge klar für sich. 25:19, 25:19 und 25:11 lautete das doch recht deutliche Ergebnis für den TV Elz, der damit seinen vierten Saisonsieg holte und Platz vier in der Tabelle behauptete.

  MÄNNER: Bezirksoberliga West: TV Elz – TV Idstein 3:0. Die Frauen 2 wurden von der Männermannschaft nach Idstein begleitet, die ebenfalls in der Taubenberghalle in die Rückrunde starteten. Die Männer lieferten sich in allen drei Durchgängen einen harten, recht ausgeglichenen Kampf mit den Idsteinern. Das 3:0 klingt zunächst deutlich, war es aber gar nicht, denn die einzelnen Sätze gestalteten sich als sehr eng. Allerdings waren es in den Endphasen immer die TVE-Männer, die noch eine Schippe draufzupacken wussten, um die entscheidenden Punkte zu machen. So ging das Spiel mit 25:22, 27:25 und 25:23 an den TV Elz, der weiterhin den für einen Aufsteiger starken 2. Platz in der Tabelle belegt und sich um den Abstieg nun definitiv keine Sorgen mehr machen muss.

(mor)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare