+
Eray Balkan

Balkan: „Wir mussten ohne gelernten Verteidiger auskommen“

Nach eindrucksvollem Saisonstart inklusive Weiterkommen im Kreispokal gegen den Gruppenligisten FC Oberstedten und Spitzenreiterposition nach dem ersten Spieltag ist der 1.

Nach eindrucksvollem Saisonstart inklusive Weiterkommen im Kreispokal gegen den Gruppenligisten FC Oberstedten und Spitzenreiterposition nach dem ersten Spieltag ist der 1. FC 04 Oberursel wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt. Dabei war die Pleite des früheren Landesligisten aus Sicht von Übungsleiter Eray Balkan „verdient“, da der Gegner „kämpferisch einfach einen Tick mehr wollte als wir“. Zudem kam das Spielsystem des Aufsteigers der Heimelf zugute. Denn die vorrangig weit geschlagenen Bälle waren für die „langen Kerls“ aus der Feldbergregion, die nahezu auf jeder Position Größenvorteile besaßen, zu oft ein gefundenes Fressen. Wirkliche Frustration aber war Balkan, der gemeinsam mit Frank Rosenkranz coacht, nicht anzumerken, vielmehr machte er sich an die Ursachenforschung und nannte mit der aktuell dünnen Personaldecke einen nächsten entscheidenden Grund dafür, dass es an der Weilquelle nicht zum Punktgewinn reichte.

„Wir mussten heute ohne gelernten Verteidiger auskommen. Ich weiß nicht, vielleicht herrscht die Pest bei uns“, bedauerte der FCO-Coach die vielen verletzten Spieler und sah Parallelen zur letzten Spielzeit. Hinzu komme, dass man überwiegend türkischstämmige Spieler im Kader habe: „In der Türkei ist nach den hiesigen Schulferien immer die Haupturlaubszeit, und meine lieben Landsmänner fahren dann auch immer gleich für vier bis fünf Wochen“, sagte Balkan, der darüber schmunzelte. Am Ende hatte sich der Aufsteiger nämlich trotz aller Umstände „gut präsentiert“. Auch SGE-Trainer Manfred Klug hatte „Oberursel von Anfang an als guten Gegner eingestuft“, der seinem Team alles abverlangt habe. Balkan hofft indes nicht nur auf schnelle Entspannung der Situation, sondern vor allem darauf, dass sich seine Elf durch die erste Niederlage nicht vom Weg abbringen lässt und sich „Woche für Woche weiter verbessert“. gba

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare