Freuen sich, endlich wieder an die Körbe zu dürfen, die Spieler der Baskets Limburg: (von links) Anton Reusch, Kaan Kus, Igor Stojanovic, Berkant Campinar, K. J. Sherrill, Liam Müller, Mantas Bernatavicius, Matej Kljaic, Norman Klima, Justin Stallbohm, Liam Hübener, Joao Bastista da Silva Eduardo, Daniel Hahn, Trainer Danny Stallbohm und Eddy Claudel Takongmo. Es fehlen: Co.-Trainer Juan Acuna Concha, Maximilian Mattil, Petar Tsvetkov und Pavel Tsvetkov.
+
Freuen sich, endlich wieder an die Körbe zu dürfen, die Spieler der Baskets Limburg: (von links) Anton Reusch, Kaan Kus, Igor Stojanovic, Berkant Campinar, K. J. Sherrill, Liam Müller, Mantas Bernatavicius, Matej Kljaic, Norman Klima, Justin Stallbohm, Liam Hübener, Joao Bastista da Silva Eduardo, Daniel Hahn, Trainer Danny Stallbohm und Eddy Claudel Takongmo. Es fehlen: Co.-Trainer Juan Acuna Concha, Maximilian Mattil, Petar Tsvetkov und Pavel Tsvetkov.

Basketball-Regionalliga Südwest

Baskets Limburg klopfen an die Tür zur 2. Liga

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Die Baskets Limburg sind immer für eine Überraschung gut. Und dieses Mal kommt es gleich faustdick: Die Regionalliga Südwest veranstaltet zum Ende der weitestgehend der Corona-Pandemie zum Opfer gefallenen Saison ein Aufstiegsturnier zur Pro B, und daran nimmt auch die Mannschaft von Trainer Danny Stallbohm teil. 

Natürlich liegt den Baskets Limburg ein entsprechender Lizenzantrag für die 2. Liga vor. Mit dabei sind zudem weitere Teams aus der Süd-Gruppe; nämlich die Baskets Elchingen und die SV Fellbach „Flashers“.

Das Turnier begann mit einem deutlichen 98:67-Sieg der Baskets Elchingen gegen Felbach. Das erste Spiel der Baskets Limburg steigt am Donnerstag um 19 Uhr in Fellbach. Die Termine für die weiteren Partien: Samstag, 5. Juni, 16 Uhr, Oberelchingen – Baskets Limburg; Sonntag, 6. Juni, 18 Uhr, Baskets Limburg – Fellbach; Samstag, 12. Juni, 18 Uhr, Baskets Limburg – Oberelchingen; Sonntag, 13. Juni, 18 Uhr, Fellbach – Oberelchingen.

Nicht nur wegen der Gegner, die schon seit November 2020 trainieren konnten, während das für die Mannschaft von Trainer Danny Stallbohm erst Mitte Mai möglich war, sondern auch vom Spielplan her mit drei Spielen innerhalb von vier Tagen ist das für die Baskets eine Riesenaufgabe.

Aber Danny Stallbohm verspricht gewohnt kämpferisch, „dass wir unser Bestes geben, um unseren Fans spannendes Basketball zu präsentieren“. Immerhin ist das seit 23 Jahren, als er selbst noch als Spieler aktiv war, wieder die erste Möglichkeit für den Club, an die Türen zur Zweiten Bundesliga anzuklopfen.

Die Mannschaft, die für die Baskets Limburg auflaufen wird, setzt sich im Wesentlichen aus den Spielern zusammen, die den Saisonstart mitgemacht hatten. Um Wettbewerbsverzerrungen auszuschließen, dürfen die Teams nur maximal zwei Spieler nachmelden, die erst nach dem 31. Januar 2021 eine Spielberechtigung bekommen haben.

Zuschauer sind wegen der Corona-Einschränkungen bei den Spielen leider nicht zugelassen. Als Ersatz dafür werden aber alle Spiele per Live-Stream im Internet zu sehen sein – wie das für die Limburger Spiele auch schon zu Saison-Beginn der Fall war.

DR. PETER KÖHLER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare