+
Klaus Krieger, Trainer des TV Burgholzhausen.

Fußball, Kreisliga B Hochtaunus

Beim TV Burgholzhausen könnte noch mehr gehen

Burgholzhausen setzt in der Fußball-Kreisliga B seine Serie fort. Dabei liefert der Gegner ein "Mordsspiel" ab.

SG Mönstadt/Grävenwiesbach - TV Burgholzhausen 2:3 (2:2):Bis zur 73. Minute war offen, ob die Serie des TV Burgholzhausen weitergehen würde. Vier Partien in Folge hatte das Team vor dem Auswärtsspiel in Grävenwiesbach gewonnen, dank der Durchschlagskraft von Marvin Nussbaum und Ivan Bozic konnte die Serie ausgebaut werden. Nussbaum, der bereits das 2:1 erzielt hatte, setzte sich auf der linken Außenbahn durch und legte quer auf Bozic, der so nach dem 1:1 auch den Siegtreffer erzielte.

"Entscheidend ist momentan, dass ich die Mannschaft immer wieder in die Offensive prügele", erklärt Trainer Klaus Krieger schmunzelnd. Im Angriff liegt die große Stärke - 49 Tore sind der Bestwert in der B-Klasse. "Hinten kassieren wir leider auch immer wieder Tore, in der Regel geraten wir mit 0:1 in Rückstand", führt Krieger aus, "aber anscheinend brauchen die Jungs das." Gegen die SG Mönstadt/Grävenwiesbach, die laut Krieger ein "Mordsspiel" gemacht habe, lag der TVB auch zurück, ehe die Angriffsmaschine ins Rollen geriet.

Der Tabellenzweite verkürzte den Rückstand auf die SG Ober-Erlenbach II auf drei Punkte. Von Aufstieg oder Meisterschaft redet Krieger trotzdem nicht. Noch nicht. "Wir werden die nächsten zwei Spiele abwarten und uns dann alle zusammensetzen, um über unsere Ziele für diese und vielleicht auch schon für die nächste Saison zu sprechen", erklärt der Trainer.

Eigentlich wollte er nach dieser Spielzeit den Job des Trainers endgültig aufgeben, doch das ist nicht mehr in Stein gemeißelt. "Momentan macht es mir einen Riesenspaß, und die Jungs ziehen allesamt super mit", betont Klaus Krieger. Eigentlich soll man ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Allerdings hat man aktuell das Gefühl, dass da beim TV Burgholzhausen in näherer Zukunft noch ein bisschen mehr gehen könnte.

Tore: 1:0 Zenki (28.), 1:1/2:3 Bozic (30., 73.), 1:2 Nussbaum (36.), 2:2 Karaoglu (43./FE).

SGK Bad Homburg II - SGE Feldberg II 6:2 (4:0): Bereits zur Halbzeit hatte sich die Reserve der SGK entscheidend absetzen können. "Man kann schon sagen, dass es mit die beste Leistung der Saison war", sagt Luca Zanfino, "allerdings haben wir auch vorher schon gute Spiele geliefert." In den beiden Partien zuvor musste der Trainer mitansehen, wie seine Elf den Favoriten aus Burgholzhausen (2:3) und Westerfeld (1:2) knapp unterlegen war. Die Mannschaft habe mehr Potenzial, als es der zehnte Tabellenplatz vermuten ließe, so Zanfino. Zurzeit ginge es aber vor allem darum, wieder eine Einheit zu bilden und die Grundlagen für eine erfolgreichere Zukunft zu schaffen. Dabei macht die "Zweite" der SGK offenbar keine Kompromisse - bisher wurden von zwölf Spielen acht verloren und vier gewonnen. "Unentschieden liegen uns noch nicht so wirklich", gesteht Zanfino schmunzelnd.

Tore: 1:0/4:0 Woll (21., 36. FE), 2:0 Eiding (22.), 3:0 Gelen (26.), 4:1 Braun (60.), 5:1 Yurttas (84.), 6:1 Bosch (67.), 6:2 Ceausu (80.).

Außerdem spielten:

FSG Weilnau/Weilrod/Steinfischbach II - SG Westerfeld 0:7 (0:4).

Tore: 0:1/0:4/0:5/0:6/0:7 Becker (19., 41., 47., 56., 62.), 0:2/0:3 Stammer (33., 36.).

FC Weißkirchen II - Eintracht Oberursel II 3:2 (2:0). Tore: 1:0 Bracci (42.), 2:0 Kraus (45.), 2:1 Schäfer (63. FE), 3:1 Lössl (67.), 3:2 Böhme (83.).

EFC Kronberg II - SV Bommersheim 4:3 (2:1). Tore: 1:0/4:3 Kapp (14. FE, 85. FE), 1:1/3:3 Jaaks (35., 66.), 2:1/3:1 Circosta (43., 55.), 3:2 Bachmann (59.).

SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg II - TuS Merzhausen wurde wegen Unbespielbarkeit des Rasenplatzes abgesagt.

ROBIN KUNZE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare