+
Neu bei der SG Ahlbach/Oberweyer: Benjamin Kretschmer.

SG Ahlbach/Oberweyer

"Ben" Kretschmer schlägt an der Meil auf

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Nachdem der 6. September als „Richtdatum“ für die neue Saison gilt, befinden sich die Trainer Florian Gross und Daniel Alves mit Fußball-Kreisoberligist SG Ahlbach/Oberweyer mitten in der Planung für die neue Saison.

Bei der Meil-Elf hat sich personell einiges getan. „Gefreut hat uns, dass der Großteil der Mannschaft zusammenbleibt“, sagt Spielausschuss Armin Schönborn. Für die kommende Saison hat sich die SG kurzfristig auf der Torwartposition mit Luca Fuhrmann verstärkt, nachdem Patrick Weimer zum SV Hundsangen gewechselt war. Aufgrund seines Jura-Studiums hatte er zwischenzeitlich eine Pause eingelegt. Seine Zusage gelte zunächst bis zur Winterpause. Der angehende Jurist hatte seine Klasse bereits in den Jugendabteilungen des 1. FSV Mainz 05 und SV Wehen Wiesbaden sowie im Seniorenbereich beim FC Dorndorf und der TSG Wörsdorf unter Beweis gestellt. 

Mit dem ehemaligen Oberligaspieler Benjamin Kretschmer hat sich die SG Ahlbach/Oberweyer zweifelsfrei einen Hochkaräter an Land gezogen. Der Wechsel sei unter anderem auf die berufliche Situation zurückzuführen gewesen. „Ben“ wie auch Trainer Daniel Alves verbinde nicht nur eine langjährige Freundschaft, beide Betriebswirte teilten sich in Frankfurt sogar ein Büro. Nun soll der Edeltechniker, der bereits die Trikots der TSG Wörsdorf, SF Eisbachtal und zuletzt knapp zehn Jahre das des SV RW Hadamar getragen hat, als „Freigeist in der Mitte“ die Fäden ziehen. Armin Schönborn: „Seine Erfahrung aber auch seine menschliche Art werden uns einen enormen Schub geben.“ 

Neu dabei ist Mert Cetin (VfR 07 Limburg). Der durchaus „bullige“ Stürmer, ausgestattet mit einer feinen Technik, sei ein Wunschspieler der Trainer gewesen. „Wir benötigen neben unseren schnellen Stürmern auch jemanden, der den Ball kontrolliert behaupten kann und uns somit mehr Flexibilität in dem Spiel nach vorne verschafft“, heißt es von der Meil. Da Mert erst 21 Jahre alt sei, freue man sich auf sein enormes Entwicklungspotenzial. Auch er war bereits für den SV Rot-Weiß Hadamar aktiv. 

Aus Lindenholzhausen stößt Joshua Gabb zur SG. Mit ihm habe man bereits mehrfachen Kontakt gepflegt, jetzt sei der Wechsel endlich zustande gekommen. Vor allem auf sein Spielverständnis, sowie auf seine technische Versiertheit möchten die Trainer aufbauen und ihn weiterentwickeln; er könne sowohl im Zentrum als auch auf den Außenbahnen spielen. Willkommen heißt man in Ahlbach und Oberweyer zudem zwei alte Bekannte: Torwart Marc-Pierre Jung (SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim) und „Urgestein“ Nico Schmidt (TuS Obertiefenbach). Als Torwarttrainer steht Frank Weisbrod zur Verfügung. 

Den Verein verlassen werden Patrick Weimer (SV Hundsangen), Ferhat Kesmen (OSV Limburg) und Volkan Subasi (RSV Weyer).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare