1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Bereit für die Titelverteidigung

Erstellt:

Von: Harald Joisten

Kommentare

Bereits die Nummer 88 der deutschen Damen-Rangliste: Die 17-jährige Lilly Schultz führt die Titelverteidigerinnen des TC Schwalbach wieder an, die sich vergangene Saison die Mannschafts-Hessenmeisterschaft bei den Juniorinnen gesichert hatten. FOTO: Lorenz
Bereits die Nummer 88 der deutschen Damen-Rangliste: Die 17-jährige Lilly Schultz führt die Titelverteidigerinnen des TC Schwalbach wieder an, die sich vergangene Saison die Mannschafts-Hessenmeisterschaft bei den Juniorinnen gesichert hatten. © Marcel Lorenz

Die Top-Talente des TC Schwalbach sind noch stärker

Schwalbach -Sie sind das Beste, was Hessen zu bieten hat. In der Altersklasse der Tennis-Juniorinnen kam im vergangenen Jahr keine Mannschaft am TC Schwalbach vorbei. Das junge Main-Taunus-Team um Spitzenspielerin Lilly Schultz gewann auf überzeugende Weise den Titel in der Hessenliga - obwohl einige Spielerinnen damals erst 14 oder 15 Jahre alt waren. Insofern ist es keine Frage, dass die talentierte Truppe auch in der neuen Saison zu den Top-Favoriten zu zählen ist. Denn keine Spielerin hat den Club seitdem verlassen.

Auch nicht die umworbene Lilly Schultz, die in der deutschen Rangliste derzeit auf Position 88 geführt wird - nicht bei den Juniorinnen, sondern bei den Damen. Am Samstag (9 Uhr) steht für die Titelverteidigerinnen nun das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt an. "Die Mädels sind alle gut drauf. Es sieht gut aus", meint Schwalbachs Trainer Abdi Saleh. Seine Mannschaft wird nicht nur deshalb noch stärker als im vergangenen Jahr eingeschätzt, weil die Spielerinnen ein Jahr älter geworden sind. Vor wenigen Wochen kam sogar noch eine personelle Verstärkung hinzu.

Flüchtling aus Ukraine als Verstärkung

Die 16 Jahre alte Daryna Shoshyna war mit ihrer Mutter aus der Ukraine geflüchtet und schloss sich dem TC Schwalbach an. "Sie kam wenige Tage vor dem Meldeschluss beim Hessischen Verband am 15. März bei uns an", meint Saleh. Daryna Shoshyna ist die Nummer 1095 der Juniorinnen-Weltrangliste und schaffte vorige Woche beim internationalen ITF-Turnier in Offenbach den Sprung ins Hauptfeld. Sie wird im Schwalbacher Team gemäß ihrer Position der Leistungsklasse (LK) an Position sechs starten - hinter Mannschaftsführerin Lilly Schultz, Neele Riebell, Annik Freund, Rebecca von Schilling und Alexandra Büchner. Isabel Hahn fällt dadurch auf Rang sieben zurück. "Isabelle gehört weiter zur ersten Mannschaft. Daryna ist nicht immer fix gesetzt", betont Abdi Saleh. Der Coach hat wahrhaft einen hochtalentierten Kader zur Verfügung. Seine ersten vier Spielerinnen gehören der deutschen Damen-Rangliste an. Die 17-jährige Lilly Schultz steht aktuell auf Position 753 der Juniorinnen-Weltrangliste. "Rebecca und Lilly machen derzeit Abitur. Sie haben etwas weniger Zeit zum Trainieren", betont der Coach. Freilich haben alle auch über den Winter einige Turniere gespielt. Lilly Schultz wurde unter anderem abermals U 18-Hallen-Hessenmeisterin. Dass die 17-Jährige eine weitere Saison beim TC Schwalbach dranhängt, ist an sich schon eine kleine Überraschung. Denn der Verein bekräftigt immer wieder glaubhaft, seinen Spielern grundsätzlich kein Geld zu zahlen. Eine Seltenheit auf diesem Niveau. "Wir geben keinem Spieler einen Euro. Sie machen es mit, weil sie zusammen bei uns groß geworden sind. Sie sind eine Gruppe, fühlen sich wohl und unterstützen noch unsere Philosophie", betont Abdi Saleh. Doch er weiß freilich, dass der Wohlfühlfaktor nicht ewig Priorität haben wird. "Irgendwann wird es schwierig sein, so spielstarke Spielerinnen hier zu halten." Umso mehr wird er die kommende Saison genießen - und vielleicht den erneuten Titel als Mannschafts-Hessenmeister. Harald Joisten

Daryna Shoshyna.
Daryna Shoshyna. © privat

Auch interessant

Kommentare