+
Auch wenn der Eddersheimer Christopher Krause (rechts) hier gegen Florian Kröner (Hadamar) den Kürzeren zog, machte er ein gutes Spiel und bereitete den Treffer zum 3:1 mustergültig vor.

Fußball

Bianco und Akbulut treffen

  • schließen

Der FC Eddersheim ist in der Fußball-Hessenliga weiter auf einem guten Weg.

Mit dem 4:2 über die Spvgg. Hadamar hat der Aufsteiger jetzt schon zwölf Zähler auf dem Konto. Die Gäste bleiben dagegen mit vier Punkten in den hinteren Regionen.

Wie es von beiden Mannschaften zu erwarten war, lieferten sie sich von Beginn an eine sehr unterhaltsame Auseinandersetzung. Nach wenigen Minuten musste sich der Gästetorwart Christopher Strauch bei einem Freistoß von Turgay Akbulut mächtig strecken. Auf der Gegenseite klärte Torwart Pero Miletic vor dem einschussbereiten Jann Bangert.

Ab der zwölften Minute gelang Eddersheim ein Doppelschlag zum 2:0. Zunächst traf Leo Bianco nach einer Flanke von Akbulut, dann Torjäger Akbulut selbst nach einer Hereingabe von links. Hadamar war etwas beeindruckt, die Gastgeber zogen sich nun weiter zurück. Daher dauerte es etwas, bis wieder Gefahr aufkam. Kurz vor der Pause wurde dann Yves Böttler von Bangert freigespielt, Torwart Miletic reagierte aber stark. Anschließend bewährte sich Miletic nochmals gegen Bangert.

Zwei Minuten nach dem Wechsel kam Hadamar dann doch heran. Nach einem Freistoß von links brachte die Eddersheimer Abwehr den Ball nicht weg, Bangert vollendete hoch ins Eck. Im Gegenzug hätte Christopher Krause für das 3:1 sorgen können. Er lief alleine auf Torwart Strauch zu, konnte diesen aber nicht bezwingen. Es folgte eine Drangphase der Gäste mit einem Freistoß von Jonas Herdering, einem Kopfball von Patrick Kuczok, und einem Schuss von Bangert. Sie zielten aber alle knapp drüber oder daneben..

Die Gastgeber konterten jetzt mehrfach. Als Akbulut Krause den Ball in den Lauf legte, spielte dieser vor dem Tor uneigennützig nach innen und Bianco schob zum 3:1 ein. Nach Vorarbeit von Felix Rottenau kam zunächst Akbulut auch noch zu seinem zweiten Treffer am gestrigen Abend. Den Schlusspunkt in der ereignisreichen Auseinandersetzung setzten allerdings die nicht aufsteckenden Gäste. Herdering zirkelte einen Freistoß von der Außenbahn zum Endstand ins Netz.

Eddersheim: Miletic – Krippner (40. Felix Rottenau), Phillips, König, Dechert – Krause (85. Lauer), Hilser, Topcu, Wade (83. Rebic) – Bianco, Akbulut. Hadamar: Strauch – Rücker, Kuczok (78. Ladipo), Markus Neugebauer, Zouaoui (52. Schraut)– Löbig, Herdering, Kröner, Matthias Neugebauer (60. Noguchi) – Bangert, Böttler. Schiedsrichter: Glaser (Wiesbaden). Zuschauer: 200. Tore: 1:0 und 3:1 Bianco (12. und 75.), 2:0 und 4:1 Akbulut (14. und 82.), 2:1 Bangert (47.), 4:2 Herdering (86.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare